Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

bliXXa


Basic Mitglied, Nimmerland

Distance

Hierbei handelt es sich um ein Fotoprojekt mehrerer Mitglieder.

Mehr dazu - Fight-Club

Kommentare 15

  • bliXXa 30. September 2013, 10:00

    peter da muss ich dir recht geben.
    der schnitt ist ein etwas krummer kompromiss
    zwischen der möglichkeit eines quadrates
    und der platzierung der hallenflucht.
    sehr schade...
    ich hab mich dann für den schnitt
    des schattens entschieden, weil 20 cm weiter
    der bahnsteig den schatten eh geköpft hätte.
  • Peter Wingerter 30. September 2013, 7:54

    sehr gut gemacht! schade, dass aber der Schatten der Person abgeschnitten ist
    LG Peter
  • Reinhard Seidel 29. September 2013, 22:08

    Eine schöne Schattenallee in geheimnisvollen Hallen
    LG Reinhard
  • R. Kretschmer 29. September 2013, 21:31

    KLASSE
    Der eigene Schatten, der zurück bleibt.
    Gefällt mir.
    LG René
  • Drea - H 29. September 2013, 21:11

    Da kann sich jeder noch so anstrengen - wir werden ihn nicht los!
    Eine weltentrückte Szene, die Körperhaltung spricht Bände, die Location passt perfekt. Trotz des Schauplatzes wirkt es auf mich nicht hektisch, auch nicht schaurig, ich kann das gar nicht beschreiben.
    Neugier ist es auch nicht, vielleicht sogar das Gefühl nicht allein zu sein. Wieder ein riesiges Emotionspaket.
    LG Andrea
  • Bär Tig 29. September 2013, 19:15

    Mein erster Gedanke: "Folgt er mir noch, mein Schatten ...??". Just saying ...
  • frank surf 29. September 2013, 18:00

    Ein sehr starkes Bild! Die Person steht verlassen in einer riesigen Halle und blickt auf ihren eigenen Schatten. Sie hat eine Distanz zu sich selbst.
    Klasse Bild !
    Gruß Frank
  • ausgelagert 29. September 2013, 13:28

    wirklich starke Tiefenwirkung...Ich mag den Blickwinkel, die Weitläufigkeit und die Details sehr.
  • rschaefer 29. September 2013, 12:52

    Ja, das ist klasse!
    Ein kopfloser Schatten... frage mich, warum du es gerade so gestaltet hast.... Finde es gut so und auch, dass ich drüber nachdenke ist gut so :)
    LG Rebecca
  • W O L F 29. September 2013, 12:32

    sauber inszenierte Arbeit...mag ich!
    LG Wolf
  • Kai Koslowski 29. September 2013, 12:01

    schöne Kulisse und gute Tiefe - Bildaufbau ist gut .
    Gruß Kai
  • innocent 29. September 2013, 9:19

    das ist schon ein Bisschen anders als die letzten, aber ich finde es gut und setzt das Thema gut um.
    inn
  • Fotomama 29. September 2013, 0:56

    So untypisch ist das Bild jetzt gar nicht für dich ;-)
    Ok, momentan bearbeitest du sehr viel mehr aber trotzdem... Ich habe schon ähnliche Bahnhofsbilder von dir gesehen. Nur liegt diesmal der Schwerpunkt auf den Schatten auf dem Boden. Sogar Anja zieht da mit und hat ihre Aufmerksamkeit voll auf ihren eigenen Schatten gerichtet. Das wirkt fast so, als wäre da ein Zwiegespräch im Gange.

    Komisch: Wenn man weiß, dass das Bld von dir ist, wirkt es fast wie nackt so ohne Filter, Nebel und Kratzer ;-)
    Gruß, Fotomama
  • -Z-W-I-E-L-I-C-H-T- 29. September 2013, 0:54

    Das erinnert mich (wie auch das letzte Foto das im Voting war) an eine Szene aus dem Spiel "Silent Hill".
    Irgendwie unwirklich und etwas mystisch (etwas.....ist relativ)
    die Musi höre ich in meinem Kopf wenn ich mir dein Foto ansehe.....

    Mit seinem eigenen Schatten auf Distanz gehen.....
    das ist mal ne Herausforderung ;-)

    http://www.youtube.com/watch?v=GOI3QymesC0


    LG
    Thorsten
  • restlicht 29. September 2013, 0:49

    klasse licht und eine tolle tiefenwirkung !

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Ordner Whatever
Klicks 428
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7000
Objektiv 11.0-16.0 mm f/2.8
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/90
Brennweite 11.0 mm
ISO 100