Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
350 4

AP-Photoart


Free Mitglied, Oberfranken

°DiscoBoy°

Erstmal vielen Dank für die Aufnahme an ICY!!

Das starke Rauschen, hat sich ganz gut entfernen lassen...
Die Haut ist bei Herren auch etwas aufwendiger...
Die Brille wurde von mir umgesetzt und ne Spiegelung eingefügt...
Zum Schluss hab ich die Beleuchtung noch angepasst...
Euere Einschätzung dazu? Was hättet ihr anders bzw. besser gemacht?!

Kommentare 4

  • Arno Königs - Fotografie-Fotodesign 12. November 2007, 2:13

    mit gefällt die arbeit, aber das model ist auch klasse
  • m2m 30. Oktober 2007, 1:07

    So bin ich..) [kann* ich sein]
    Iss ja auch ziemlich albern zwei Brillen übereinander zu tragen, da besorgt man sich doch Kontaktlinsen, zumal für diesen Anlaß. Aber gut, muß jeder selber entscheiden. Aber dennoch würde ich sagen, den Rest des "MakeUp" würde ich mir bei 'nem Portrait immer klemmen, weil es sonst keines ist, sondern "nur" ein Kunstwerk..!
  • AP-Photoart 29. Oktober 2007, 19:17

    @ Martin:
    Also, das mit der Brille ist eine "längere" Geschichte. Das Bild entstand auf einer 70er-Jahre-Revival-Party. Und der Herr auf dem Foto ist eigentlich Brillenträger und hatte diese zur Zeit des Fotos noch unter der Sonnenbrille....deshalb musste auch die untere Brille weg und die andere angepasst werden.....
    Ja, mit der Haut ist so ne Sache. Nichts gegen Narben und markanten Gesichtszüge. Hier mussten wir auch nur die "Schnitte", bzw. "Rasierüberrest" ein bisschen ausgebessert werden... der Bart darf aber nicht zerstört werden, deshalb "etwas" aufwändiger als bei einer Frau, die Make-up trägt und man zur Not einfach mal mit dem Weichzeichner drübergegangen wird, wie es ja genug hier machen...

    So, also ich hoffe ich konnte einige Unklarheiten beseitigen....und viele Dank für deine ausführliche Anmerkung, bei der du dir auch mal Zeit genommen hast, im Gegensatz zu manch anderen.....
  • m2m 29. Oktober 2007, 1:50

    Ok ~ wieso mußte die Brille umgesetzt werden..?
    Die Reflexion sieht nicht schlecht gemacht aus und paßt zum Thema, nur ist sie zu eindeutig als Eine aus der Retorte zuerkennen..
    Und um an sich das Bearbeiten von Haut zu üben bitteschön, gern.. Nur wozu muß das im "normalen" Leben sein, Du willst doch mit diesem Bildchen sicher nicht in die Playgirl oder so ~ oder doch..?
    Gerade die Unreinheiten, Poren, gar Narben, machen Portraits doch erst so interessant..!
    Rein farblich find ich das ganze tadellos..)
    Auch der Titel ist durchaus passend, ich versteh das ganze allerdings auch als eine Art Persiflage.
    Nichts für ungut..)
    Martin