Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
645 9

Karl-Dieter Frost


Pro Mitglied, Schleswig Holstein

Dirk Fehlauer

Auch mal von mir ein (bescheidener) Beitrag zur Konzertfotografie – inspiriert durch die exzellenten Beispiele von Hans-Joachim Maquet (s.u.).

Dirk Fehlauer von der Boubon-Skiffle-Company gestern in einem Konzert in Rendsburg
in einem Autohaus. Die Beleuchtung zum Fotografieren ohne Blitz war äußerst dürftig und
der Hintergrund fast von jeder Seite sehr unruhig.
Dafür war die Stimmung ausgezeichnet! – Für mich eine Reise in die Vergangenheit in die
60er Jahre, als wir in Berlin eine eigene Skiffle-Band hatten.

Kamera: Olympus E-510,
Objektiv: Olympus 40-150,
Brennweite 150 (KB 300)
1/80s, F5,6, ISO 1600

Monty Alexander
Monty Alexander
Hans-Joachim Maquet

Candy Dulfer
Candy Dulfer
Hans-Joachim Maquet

Kommentare 9

  • Karl-Dieter Frost 5. Februar 2009, 17:06

    @ Andreas: Im Sinne der Konzentration für Zuhörer und Musiker sicher richtig - schade aber für Life-Konzertfotos :-)
    @ Eckhard: Das kann man mit dem Fahrrad schaffen! :-)
    KD
  • Andreas Denhoff 4. Februar 2009, 23:05

    Lieber Karl-Dieter,
    da hast du richtig beobachtet, absolut verboten. Einzig Fernsehkameras sind dort anzutreffen.
    Gruß Andreas
  • Eckhard Meineke 4. Februar 2009, 20:16

    Na ja, so weit entfernt wohnst Du ja auch nicht ;-). Eckhard
  • Daien Wunderlich (geborene Mocker) 3. Februar 2009, 15:23

    Gefällt!
    Kann mir die schwierigen Bedinungen denken und auch jeder andre der das schon mal versucht hat.
    Der Ausdruck des Sängers ist relaxt und doch ist er "erhitzt", einfach super!
    Lg. Daien
  • Karl-Dieter Frost 3. Februar 2009, 14:00

    @ Eckhard: Lieber Eckhard, da ich ja so bescheiden in, wäre ich auch mit einem vielsagenden "!" von Dir äußerst zufrieden! :-)
    Na ja, manchmal geht es ja auch nur um den Versuch, ein technisch (der Ausrüstung entsprechend) gutes Foto zu machen. Wenn man es dann noch hinbekommt, eine nicht ganz ausdruckslosePose des Interpreten hinzubekommen, ist ja manchmal auch schon ´was gewonnen. Und schade, dass Du nicht da warst, dann hätten wir uns mal (bei ´ner Tasse Bier)kennen lernen können! ;-)
    Gruß KD
  • Eckhard Meineke 1. Februar 2009, 19:07

    Lieber Karl-Dieter, eine Fotografie wie diese bietet eigentlich wenig Raum zum "Besprechen" in dem Sinne, wie es bei vorangegangenen Bildern oft der Fall war, was aber am Genre liegt, nicht am Bild selbst. Dieses bringt die Stimmung des Konzerts, an dem ich leider nicht teilnehmen konnte ;-), gewiss gut "rüber". Eckhard
  • Karl-Dieter Frost 1. Februar 2009, 17:37

    @ all:
    Vielen Dank Euch allen!
    Lieber Andreas, wie ist das eigentlich bei der klassischen Musik - werden Fotografen auch >während< eines Sinfonie- oder Kammerkonzerts im Frontbereich geduldet? Zumindest habe ich das noch nie beobachtet!?

    KD
  • Andreas Denhoff 1. Februar 2009, 9:41

    Jaja, die Konzertfortografie! Sie treibt einem schon manches mal die Schweißperlen auf die Stirn, aber dem Künstler auch;-)) Das macht diesen Moment hier so greifbar lebendig und authentisch.
    Gruß Andreas
  • Hans-Joachim Maquet 31. Januar 2009, 18:35

    Karl-Dieter, Dein Foto sehr schön. Der D.Fehlauer sieht richtig gut aus mit schönem warmen Licht.
    Schärfe gut, schöner Moment und guter Schnitt.
    Musik war ja bestimmt richtig locker - schnippsig.
    Danke auch für Deine Anmerkung und angehängte Beispiele von meinen Fotos - habe ich eigentlich nicht verdient.
    Dein Foto bringt gute Stimmung rüber, so wird das gut.
    LG und schönes WE Hans-Joachim