Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
452 11

Dilemma II

An diesem Bild wird leicht klar, in welchem Dilemma man sich bei der Makrofotografie meist befindet. Wohin soll man die Schärfeebene legen ? Irgendwas wird immer darunter leiden. Hier sind es etwas die Augen. Ich wollte jedoch mal weg vom üblichen 90 Grad seitlich-Blick. Damit werden klar manche Zonen stark unscharf. Wichtig waren mir die dicken Tautropfen auf den Flügeln. Damit konnte die Brust und die Nase komplett in eine Ebene gelegt werden. Die rechten Flügel sind nur zu erahnen aber das stört nicht. Lediglich das Auge hätte ich noch gerne schärfer gehabt. Da die Pro1 bei ISO > 50 stark rauscht (ok 100 geht noch) und 1/80 noch gut gehalten werden kann war die Blende mit 3.5 weit offen. Heute würde ich 1 Stufe unterbelichten und bei 100 ASA alles gleich einstellen ;-)
Canon Pro1

Wolfgang Kairat, heute um 1:03 Uhr
Ist wohl so.
Bis auf die Augen ein Traumfoto. Ich habe aber Respekt vor Leuten die auch mal ein Foto bringen, das nicht 1000-prozentig ist. Abgesehen davon gefällt mir die Tropfenorgie wirklich gut.
LG
Wolfgang

Johann Be., heute um 1:16 Uhr
Du sprichst genau das Problem an und doch finde ich die Perspektive viel wichtiger als "alles scharf"
Warum kein Portrait einer Libelle - es muss nicht immer alles gleich aussehen ...

Gruß Hans

Kommentare 11

  • Evelyn Mazanke 3. Juli 2005, 10:39

    Schön,
    vor allem Dein Grundsatzkommentar....habe alles mit Interesse gelesen....
    Also, man muß beim Makro nicht das bubbernde Herz sehen! ....das hätten wohl einige sehr gerne ;-)
    Gruß Evelyn
  • Karl-Heinz Willenborg 29. Juni 2005, 21:35

    Ich würde sagen alles richtig gemacht.
    SG K-H
  • Jürgen Gräfe 29. Juni 2005, 18:25

    Ich kann deinen Kommentar voll unterstreichen.
    Ich gratuliere zu dieser Aufnahme.
    fG
    Jürgen
  • Mario Finkel 29. Juni 2005, 16:54

    Hallo Claus,

    für mich ein absolut cooles Makro! Das ganz leicht unscharfe Auge stört mich persönlich überhaupt nicht!

    LG Mario ^^
  • Johann Brüning 29. Juni 2005, 15:30

    Jemand, der schon Makros gemacht hat, sieht hier nicht die unschärfe am Auge.schon garnicht wenn es mit offener Blende gemacht ist.
    Ohne zu übertreiben ist es für mich ein Traumhaft schönes Makro !!
    Gruß Johann
  • Ch. St. 29. Juni 2005, 14:51

    Tja, das ist tatsächlich das Dilemma in dem wir ständig alle stecken ... ich hätte mich für Stativ entschieden, um abblenden zu können.

    Bildaufbau und Motiv ist top.

    Thomas hat recht, es hat einige Komprimierungsartefakte ... Auch zwischen den Tautropfen oder den beiden Flügeln links sieht man sie deutlich ...

    Wann ist das Bild entstanden? Vielmehr: um wieviel Uhr? Ich habe letztes Wochenende eine Tour um 5:30 Uhr morgens gemacht, und hatte kein Glück, es war schon aller Tau wieder verdunstet, oder vielleicht gab es erst gar keinen Tau!

    Gruß Christian
  • Thomas Block 29. Juni 2005, 8:41

    Da hilft nur viel Licht oder ein Stativ. Die Aufnahme ist aber auch so schön geworden. Oben im grünen HG sehe ich am TFT Komprimierungsartefakte.

    Viele Grüße!
    Thomas
  • Marguerite L. 29. Juni 2005, 8:32

    Ein absolut reizvolles Bild mit den ganzen Perlen, herrlicher Ausschnitt, phantastisches Makro.
    Grüessli Marguerite
  • Anne Gie. 29. Juni 2005, 7:41

    Mir gefällt es auch mit den "unscharfen" Augen sehr gut !!!
    Der Anblick mit den vielen Wassertröpfchen ist schon toll :O) Und auch der Bildaufbau sagt mir sehr zu, find ich klasse !
    Liebe Grüße, ANNE
  • Anne-Dore Schwarz 29. Juni 2005, 7:16

    trotz der etwas unscharfen Augen ist es ein Traumfoto. Die Wassertropfen sind faszinierend, sowie das ganze Foto.
    VG Anne
  • Claus Weisenböhler 29. Juni 2005, 1:24

    ... ich mußte es einfach nochmal einstellen - es wurde zu klein da ich die 130 Kilobyte-Grenze überschritten hatte
    Gruß Claus