Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

smokeonthewater


World Mitglied, Berlin

Digitaler Zeitungsdruck

auf der Messe im Inkjet-Verfahren gedruckte Zeitung (links) im Vergleich zu einem Kioskexemplar aus der Zeitungsdruckerei

Der digitale Zeitungsdruck funktioniert wie der Inkjet-Drucker zuhause – nur ein paar Nummern größer und schneller.
Indem die Tageszeitung nach einer Datenübertragung auch dezentral gedruckt werden kann, z.B. auf Flughäfen oder an beliebigen Urlaubszentren der Welt, entfällt der Transportaufwand und der damit verbundene Aktualitätsverlust.

gesehen im Februar 2013 in Luzern auf den Hunkeler Innovation Days, der wichtigsten Spezialmesse für Digitaldruck-Technologie

Kommentare 7

  • Foto-Nomade 18. Februar 2013, 21:42

    Du hast die Technologie gegenübergestellt.
    Das ist Dir sehr gut gelungen.
    ~
    LG von Foto-Nomade
    und Danke zu
    Winterimpressionen
    Winterimpressionen
    Foto-Nomade

    ~
  • Dorothee K. 15. Februar 2013, 10:28

    Störche, Ikea und der Papst - welch humorvolle Verbindung. Es gibt schlimmere Verbindungen auf der ersten Seite zu stehen.
    So viel Unterschied sehe ich jetzt nicht zwischen der rechten und linken Zeitung.
    Papst-Rücktritt: klasse, konsequent, gutes Vorbild!
  • smokeonthewater 14. Februar 2013, 19:37

    @Jürgen: Ob die Zeitungen an einem nahen oder fernen Ort gedruckt werden, löst dieses Problem nur teilweise. Bei in der Nähe gedruckten Zeitungen ist der Kioskbesitzer sicher in der Lage, seinen Exemplarbedarf täglich genauer zu nennen, sodass er nicht pauschal festgelegte Mengen abnehmen muss, von denen vielleicht die Hälfte am nächsten Morgen remittiert wird. Auf Knopfdruck geht der Zeitungsdruck noch nicht, bestenfalls bei einzelnen Rubriken (z.B. Börsenkurse) ist das an öffentlich aufgestellten Drucksystemen möglich. Aber heute haben die Menschen eh ein Smartphone für solche Zwecke.
    LG Dieter
  • Pixeltoni 14. Februar 2013, 17:39

    . . .also werden kurz oder lang die Zeitungskioske verschwinden. Es brauchen keine nicht verkauften Exemplare mehr zurück geschickt werden . Statt dessen wird es einen Automaten mit online Verbindung , geben der die Zeitung auf Knopfdruck frisch ausdruckt . . .

    Grus Jürgens
  • Zwecke 14. Februar 2013, 12:13

    Die heutige Presse ist keine Hexerei, aber Leute von früher würden das schon vermuten :-)
    Ein langer Weg vom Mainzer Johannes Gutenberg bis zum digitalen Zeitalter.
    Dankeschön für deine nette Anmerkung unter meinem Schlittenhunderennen :-)
    Ich wünsche dir schon einmal ein sonnen reiches Winterwochenende.
    LG Horst
    Trans-Thüringia 2013
    Trans-Thüringia 2013
    Zwecke
  • Patdel 14. Februar 2013, 9:36

    Guttemberg serait émerveillé par les nouvelles techniques d'impression ...
    Amicalement,
    Pat
  • Foto-Nomade 14. Februar 2013, 9:02

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


    Du wolltest die Technologie gegenüberstellen und nichts weiter?
    Dann ist Dir das sehr gut gelungen.
    ~
    LG von Foto-Nomade und Danke zu
    Zwischen den Jahreszeiten ..
    Zwischen den Jahreszeiten ..
    Foto-Nomade

    und zu
    Im Fürst-Pückler-Park ..
    Im Fürst-Pückler-Park ..
    Foto-Nomade

    ~

Informationen

Sektion
Ordner Druck-INDUSTRIE
Klicks 459
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A35
Objektiv Sony DT 35mm F1.8 SAM (SAL35F18)
Blende 4
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 35.0 mm
ISO 1600