Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Marguerite L.


World Mitglied, Zürichsee

Diese Rose

widme ich dem fünften Schwalbenschwanz, der vorgestern ausgeschlüpft ist, der aber seine Flügelchen nicht entfalten konnte. Es berührt mich, wie er seit zwei Tagen unerschrocken auf dem Elfenbeinginster lebt, auf und ab spaziert, meistens jedoch zuoberst sitzt, mit dem Rüsselchen die Blüten auskunschaftet, flattert, als ober er abfliegen wollte ... doch er wird das nie können, und das tut mir weh.
Mir ist klar, dass er irgendwann verschwinden wird, 'runterfällt und irgendwohin spaziert ...

Scheinbar gibt es auch körperbehinderte Schmetterlinge, irgendetwas ist passiert in seiner Entwicklung ...
hat schon jemand von Euch sowas gesehen?

Entschuldigt meine Rührseligkeit, doch irgendwie habe ich mit ihnen eine Beziehung seit dem September aufgebaut, wo sie als Rüebliraupen meinen Balkon belebten.

Inzwischen ist heute einer geschlüpft und fliegt auch schon irgendwo in der sonnigen, heute sehr windigen Umgebung.
Den Schlüpfmoment habe ich nicht verpasst, habe drei Stunden darauf gewartet, doch es ging wieder zu schnell, eine Sekunde, und er war schon draussen, d.h. das erwünschte Bild des Schlüpfens habe ich immernoch nicht ... noch habe ich zwei Puppen ....

Kommentare 55

  • Werner ES 10. Juli 2010, 13:32

    Sehr ansprechend!
  • Wolfgang Sch. 14. Mai 2006, 22:15

    so sauber, klar und in der Schärfe makellos habe ich eine Rose noch nicht gesehen.. chapeau!
    LG, Wolfgang
  • N. Nescio 14. Mai 2006, 21:29

    wunderbar.
    ein bild, so wie sich die rose anfühlt.
    lg gusti
  • Elke Hickstein 13. Mai 2006, 13:30

    Das ist ein zauberhaftes Rosenfoto, ganz nach meinem
    Geschmack. Wunderbar die Farben und der Schärfenverlauf!
    LG Elke
  • Rainer Switala 13. Mai 2006, 13:03

    zart - weich und wunderschön
    so sieht sie aus
    feine farben
    ja auch in der natur geht es nicht immer seinen weg
    viel erfolg mit den 2
    gruß rainer
  • Ursina Künti 13. Mai 2006, 11:57

    Eine schöne Geste von Dir.....mich (ich rette jeden Regenwurm...) berühren solche Ereignisse auch sehr......die Natur wird wissen, was sie tut.....
    lg sina
  • Martina R 13. Mai 2006, 0:48

    Ein wunderschönes Rosenbild...werde ich mir zu den Favoriten nehmen
    und eine traurige Schmetterlingsgeschichte
    LG Martina
  • KONNIs digitale Fotokiste 12. Mai 2006, 22:17

    Ein feines Rosenbild mit tollen Farben!
    Armer kleiner Schwalbenschwanz - täte mir auch weh, wenn ich das sehen müsste :O(

    lg konni
  • Elrie 12. Mai 2006, 21:17

    Man meint sie zu riechen, wunderschöne Pastelltöne und die Samtigkeit ist einmalig! LG Elke
  • Sergio Pessolano 12. Mai 2006, 20:58

    Double WOW!! A "liquid" rose: this is the effect to my eyes. One of the most refined images of roses I never seen.
  • MF Photography 12. Mai 2006, 17:30

    eine wirklich feine Geste & Widmung für den kleinen.Die Aufnahme allerfeinst Präsentiert.
    lg -micha&niki-
  • Peter Kis kalóz 12. Mai 2006, 17:25

    Very nice soft colors!
    Regards, peter
  • Karl Knerr 12. Mai 2006, 13:27

    Schöne Arbeit, die du hier zeigst!
    LG Kalle
  • Ina F. 12. Mai 2006, 11:11

    Traumhaft schönes und zartes Rosenportrait, zauberhafte Farben!!!
    LG Ina
  • Fred van der Zeeuw 12. Mai 2006, 10:41

    Sieht zart und sinnlich aus klasse farbe dieser salmona toll..ciao fred
  • Werner Arnold - FotoFascination 12. Mai 2006, 10:33

    zuerst einmal: ein tolles Bild dieser herrlichen Rose.
    dann zu Deinem Text: Ich kann Dich verstehen ... sehr gut sogar ... Leider ist es jedoch so, dass die Natur alles andere als schön, lieb, zärtlich ist... sie ist und bleibt sehr hart und grausam.

    LG
    Werner
  • Stephan M. aus W. 12. Mai 2006, 10:06

    Du bist ein sehr sensibler und feinsinniger Mensch. Das kann man Deinen Bildern auch ansehen!
    Tatsache ist, dass uns normalerweise diese Dinge in der Natur entgehen, weil wir nur immer einen Ausschnitt aus dem Leben sehen ... und Schmetterlinge fallen uns meist ins Auge wenn sie flattern oder an einer Blüte sitzen. Selbst dann nehmen wir oft nicht wahr, wie verschieden derne 'Zustand' ist - vom feschen jungen Falter bis zum stark mitgenommenen, 'abgeflogenen' Exemplar. So ist der Gang des Lebens ... und die Natur nimmt auf Einzelschicksale niemals Rücksicht ...
    Gedanken die einen richtig aufbauen ... ;-)

    VLG
    Stephan
  • Thomas Reitzel 12. Mai 2006, 8:19

    Solche Dinge, die in der Natur, von uns Menschen meist unbemerkt, zuhauf vorkommen, berühren uns zutiefst, weil wir nichts tun können, außer der Natur ihren Lauf zu lassen. Zu gern würden wir Gott spielen und eingreifen. Aber da müßten wir erst mal bei uns anfangen...

    Liebe Marguerite, ich kann Dir sehr nachfühlen. Wenn man solch eine kleine Tragödie ständig vor Augen hat...

    LG thomas
  • Sandy Siegenthaler 12. Mai 2006, 8:14

    was für eine traurige geschichte! auch wenns "nur" ein schmetterling ist, geht mir das ebenfalls sehr zu herzen. aber leider können wir solche launen der natur nur akzeptieren....
    hoffe, mit den restlichen läuft alles glatt!
    lg, sandy
    ps. das rosenbild ist wunderschön!
  • Elisabeth Hoch 12. Mai 2006, 1:24

    Der Moment der Flügelentfaltung ist für alle Fluginsekten ein kritischer Moment. Tut mir auch leid um den Kleinen und kann deine Trauer nachempfinden.
  • Helene Seidl 12. Mai 2006, 1:13

    Eine traurige Geschichte, ich finds schön, daß Du ihm eien so wunderschöne Rose widmest.
    Gruß Helene
  • Gundula Ida Gäntgen 12. Mai 2006, 1:02

    Auch mich berührt so etwas immer.Die Aufnahme ist aber trotzdem Klasse
    LG Gundula
  • Patrik Brunner 11. Mai 2006, 23:09

    Schmetterling: hart aber die Natur ist halt so... 'nüchtern' betrachtet legen ja auch gerade darum die Schmetterling eine rechte Anzahl an Eiern... aber eben: wenn man sie so lange hegt und pflegt und beobachtet ist halt eine gewissen 'Verbindung' da.
    Die Rosenaufnahme find ich absolut Klasse !
    Gruss Patrik
  • Doc Martin 11. Mai 2006, 22:26

    Oh, Marguerite, das ist ja wirklich schlimm und ich höre und sehe sowas zum ersten mal. Darvin hatte Recht :" Survival of the fittest "...
    LG Martin
  • Horst Lang 11. Mai 2006, 22:10

    Wunderschönes Rosenbild. Eine tolle Arbeit.
    LG Horst