Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Elsbeth Kürpick


World Mitglied, Dortmund

Diese hübsche Ente . . . .

am Rombergparkteich ließ sich ganz gerne von mir fotografieren.
Mich würde interessieren, zu welcher Art sie gehört.
Laut JoPucki ist es eine Rotschulterente. Danke, Joachim!

Kommentare 3

  • joschu711 28. März 2014, 22:23

    Wieder ein klasse Entenfoto. Und wieder etwas gelernt, denn die Rotschulterente kannte ich bisher noch nicht. VG und ein schönes Wochenende, Jörg
  • JoPucki 28. März 2014, 12:32

    Das ist die Rotschulterente Nelly. Nelly wird sie von
    einem Ehepaar dort genannt, das ganz verrückt nach
    Nelly ist. Wenn sie sie rufen, kommt sie (wenn an der
    Stelle nicht gerade zu viel Trubel ist) zu ihnen geflogen,
    setzt sich auf den Holzzaun und läßt sich füttern. Nelly
    ist dort leider eine Einzelgängerin. Früher war auch mal
    ein Erpel da, der soll aber gestorben sein (wenn ich
    mich recht erinnere). Das sie alleine ist, ist natürlich
    schade, denn wenn sie irgendwann auch mal nicht
    mehr da ist, gibt es diese schöne Entenart da nicht
    mehr. Irgendwie schon ein wenig komisch, das nicht
    mehr Rotschulterenten dort sind. Einige wenige Rei-
    erenten gab es da auch mal, aber das ist auch schon
    eine Weile her. Vielleicht ist denen der Trubel im Park
    auch zu viel. Am Phoenix-See sind einige Reiherenten,
    aber sehr scheu. Kommt man ihnen näher, hauen sie
    ab. Leider sitzt Nelly zu oft an ungünstiger Stelle, so
    das ich bisher nur wenige Aufnahmen von ihr machen
    konnte. Zur Zeit kann ich nicht mehr so oft in den Rom-
    bergpark, aber mich erkennst Du immer an meiner
    Schalke-Kappe, die ich auf der Rübe habe. Die Gerda
    Knauer ist auch oft da. Da man sich aber nicht alle Ge-
    sichter merken kann, ist man bestimmt schon einige
    Male aneinander vorbei gelaufen. Schön, das noch
    alle zehn Nilgänse leben. Wenn nicht noch irgendwas
    gravierendes dazwischen kommt, werden wir noch viel
    Spaß mit ihnen haben. Vor allem, wenn sie größer
    werden und so langsam wie ,,richtige" Nilgänse aus-sehen.
    Gruß Joachim.
  • Gudrun Wilhelm 28. März 2014, 9:58

    Die sieht wirklich hübsch aus, leider kann ich zur Bestimmung nichts sagen, ob der Ring etwas aussagt?
    LG Gudrun

Informationen

Sektion
Klicks 142
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-FZ45
Objektiv ---
Blende 5.2
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 108.0 mm
ISO 80