Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Esther Fischer


Basic Mitglied, Hagenbuch

Diese Flaggen geben Mut

Mut weiter zu kämpfen und arbeiten für unser Land -
für alle Menschen gilt es zu Kämpfen für die Heimat,
sie ist es, wo sich unsere Wurzeln zeitlebens befinden
und Nationalstolz darf jeder von uns zeigen, egal wo !!!!!

Kommentare 14

  • Qrt Laederach 17. März 2013, 14:04

    Mir machts etwas Angst...

    Da gefällt mir dein Gedicht besser:
    Was wäre die Welt ohne Poesie...

    da sprichst DU von DER WELT...
    wo wir alle dazugehören
    und wir zu allem Sorge tragen sollten...
    und uns nicht engstirnig einschliessen...

    lg qrt
  • Dario Zeller 23. August 2010, 10:32

    Es lebe die Schweiz. :)
  • EdelS 13. August 2010, 21:04

    Esther da hast Du recht. Liebe Grüße in die Schweiz an Dich und alle Schweizer. Dort in dem schönen Land könnte ich auch leben.
    Liebe Grüße Edel
  • Skyliner67 12. August 2010, 15:36

    Ich glaube, es war Erich Kästner, der sinngemäß meinte: "Bevor man international sein will, muss man erst mal national sein!"
    Mit einem größeren, verbindenden Ganzen muss man sich halt identifizieren können, das liegt in der menschlichen Natur. Du bildest diesen Gedanken schön ab, Esther!
    LG, Regina
  • Heidi Huber-von Aesch 9. August 2010, 21:04

    Ja Esther, du häsch ja so rächt!
    Grüässli vo dä Heidi
  • Bella Bottrop 8. August 2010, 15:05

    ich finde Vieles in der Schweiz sehr gut gelöst: z.Bsp. die Neutralität und die Volksentscheide - ich finde darauf könnt Ihr stolz sein
    LG Bella
  • Le petit photographe 8. August 2010, 8:55

    Wurden die Fahnen vom Veranstalter ausgegeben? *g*
    Die sind ja alle gleich...?! *lach*

    VLG Frank
  • LauraFlorence 8. August 2010, 2:12

    Esther, da stimme ich Dir zu, Nationalstolz ist nicht perse was Schlechtes.. es waren irregeleitete "Führer", die für den Verfall dieses Wertes gesorgt haben. Inzwischen denke ich, täte bei aller Globalisierung auch ein Fünkchen Nationalstolz wieder gut.. damit man sich wieder für etwas einsetzt, was es zu erhalten gibt.. das fällt nämlich schwer, wenn man Teil eines abstrakten Ganzen ist.
    LG Laura
  • Ilse Rehn 8. August 2010, 1:14

    das war sicher am Nationalfeiertag am 1. August ( oder?)
    sehr schön, wenn man zu seiner Heimat steht und mit ihr und den alten Bräuchen verbunden ist. Ist ja heutzutage nicht mehr so selbstverständlich !!
    glg.Ilse
  • Rosetta4 8. August 2010, 0:51

    Ist klar dass ich Dein Bild schätze, kann mir
    vorstellen, dass es am Nationalfeiertag 1. Aug.
    gemacht wurde. Wir dürfen stolz auf unser Land sein.
    LG, Rosetta
  • Wolfgang (Wolf) 7. August 2010, 23:13

    Also eins ist klar - es waren viel Schweizer da :-.)))

    lg wolf
  • JoWa 7. August 2010, 23:07

    kann dir nur zustimmen, komm ja selbst aus einem kleinen land und finde gerade da ist der nationalstolz sehr wichtig !!!
    josef
  • Maik Radke 7. August 2010, 23:04

    Esther,
    wo muss ich unterschreiben ? :-))))
    Da hast Du völlig Recht , leider sehen das viele anders ....


    LG
    Maik