Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
1.054 7

BertholdB


Free Mitglied, Schwarzwald

Diese Augen

Aus einem Portraitshoot heute unterm Baustrahler vor meiner Arbeitswand. 1000D mit Kitobjektiv@18mm (oder in der Nähe davon), Blende 4, minimale Retouche.

Ich weiß, ich sollte entweder die Blende weiter zumachen oder mal die Dioptren-Einstellung meines Suchers reparieren.

Sonst noch Vorschläge?

Kommentare 7

  • BertholdB 13. September 2010, 9:05

    Ehrlich gesagt bin ich schon ein bisschen dämlich; gerade ist mir eingefallen, dass die 1000D LiveView hat und keinen Meter weg ein 23"-Monitor steht. Wär' vielleicht nicht doof gewesen darüber den Fokus zu kontrollieren. Nächstes Mal bin ich schlauer...
  • BertholdB 12. September 2010, 18:47

    Ne, Kontaktlinsen trage ich keine. Hab' bloss eine leichte Kurzsichtigkeit. Ich bin jetzt Deinen Anweisungen gefolgt um die Dioptren zu korrigieren, vielen Dank schonmal dafür, hoffentlich wird's beim nächsten Mal dann besser. Oder ich muss halt häufiger mal den AF einsetzen und hoffen dass der mir die Augen findet...
  • out of focus 12. September 2010, 17:42

    Mit der Dioptren-Einstellung in Neutralstellung müssten die Bilder scharf werden.Ich geh mal davon aus das du Kontaktlinsen trägst.Hab da was gefunden:

    man sollte einen unstrukturiertes objekt (am besten beispielsweise einen einfarbigen himmel) anvisieren und dann durch den sucher gucken. danach dreht man das dioptrienausgleichsrädchen so lange, bis man ohne besondere anstrengung die elemente der mattscheibe (AF-messfelder, runder messkreis in der mitte, raster oder was auch immer im sucher zu sehen ist) scharf sieht. wenn man keine fehlsichtigkeit hat (oder bereits durch eine brille oder kontaktlinsen guckt), sollte das rädchen auf 0 stehen - ansonsten sollte die einstellung der eigenen fehlsichtigkeit entsprechen. wichtig ist, dass man nicht versucht, "mit gewalt" scharf zu sehen. es muss also ohne anstrengung scharf zu sehen sein.

    weicht aber die einstellung von den oben beschriebenen werte ab, scheint die mattscheibe nicht korrekt platziert zu sein.

    Hoffe du kannst damit was anfangen.
    LG Haiko
  • BertholdB 12. September 2010, 17:21

    Accessoires und/oder Schminke waren nicht vorgesehen, ich wollte einen natürlichen Look haben, was meines Erachtens mit der Beleuchtung auch gut geklappt hat.

    Jetzt beim Durchsehen liegt der Fokus durch die Bank abwechselnd leicht vor oder hinter Ihren Augen. Entweder ich nagele meine Models in Zukunft fest oder ich mache die Blende weiter zu. An den Dioptren kann es ja eigentlich nur liegen, wenn der Fehler immer in eine Richtung geht, oder?
  • BertholdB 12. September 2010, 17:05

    Vielen Dank für Euer Feedback. Den Hintergrund habe ich im Anschluss an diese Fotos etwas beruhigt, aber die schönsten - wenn auch unscharfen - Bilder sind leider vorher entstanden.
  • out of focus 12. September 2010, 16:36

    Vieleicht mal etwas beschneiden, also unten etwas mehr weg.Schärfe wurde ja schon angesprochen. Eventuell kann man mit Bearbeitung noch was retten, in SW. Aber das weiß ich nicht genau.Aber ich glaub diese Augen sind wirklich schön.
    LG Haiko
  • JY 12. September 2010, 16:29

    schönes natürliches portrait und wie du schon selbst sagst wäre etwas mehr schärfe schön.der focus liegt eher mehr am linken ohr(ring).vieleicht hätte ich den hintergrund auch noch etwas ruhiger gewählt.aber mit dem model hast du viel potenzial und klug schnacken kann man ja immer ;)
    glg und schönen sonntag noch
    jenny