Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Die Zentralhaltestelle entsteht

Die Zentralhaltestelle entsteht

1.013 8

Lutz68


World Mitglied, Vogtland

Die Zentralhaltestelle entsteht

Das Foto ist 50 Jahre alt . 27 Jahre lag es sicher verstaut bei meiner Oma im Vorsaalschränkchen mit den zahlreichen Diakästen . Danach ging es in meinen Besitz über und lag weitere 23 Jahre in einer Papiertüte bei mir im Keller . Heute kommt das Foto mal ans Licht und kann angesehen werden . Fotografiert hat es mein ,1979 verstorbener , Opa Alfred , dem ich mehrere Straßenbahnfotos aus Chemnitz verdanke bei denen mir bei allen Fotos besonders die Motivgestaltung und das Licht gut gefällt . Mein Opa war kein Knipser . ----------------------------------------------------------------- 1963 , als das Foto entstand , war eine Zeit des Umbruchs bei der Chemnitzer Straßenbahn . Das Liniennetz im Stadtkern wurde entflochten . Darüber werden die Fahrgäste auf einen großen Netzplan ( links im Bild " Neue Linienführung ab August 1963 ") informiert . Ab 1. August fuhr keine Straßenbahn mehr über den Johannisplatz ( einst einer der verkehrsreichsten Plätze Deutschlands ! ) . Und gerade 1 Jahr zuvor fuhr die letzte Straßenbahn über den Markt . Nun konzentrierte sich der ganze Umsteigerverkehr auf die Poststraße . Die neuen Abfertigungsgebäude sind gerade im Bau ( rechts im Bild ) damals noch massiv aus Beton . Und noch eine Besonderheit ist auf dem Foto zu sehen : Die Einführung des schaffnerlosen Betriebs . Das ging stufenweise über Jahre hinweg . Am Triebwagen ist ein Schild mit roter Schrift " Nur für Sichtkarteninhaber ! " Solche Sammelfahrscheine hatte aber nicht jeder . So fuhr in der Anfangszeit die schaffnerlosen Triebwagen fast leer und die Beiwagen waren hoffnungslos überfüllt , weil da noch ein Schaffner drin war . ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Links das Gebäude gehörte zur alten Hauptpost . Es wurde kurze Zeit später abgerissen . Rechts das breite Gebäude ist das Kaufhaus Tietz , viele Jahre war es das größte und modernste in Chemnitz . Es wurde damals schon in Stahlbetonskelettbauweise errichtet ( wie heutige moderne Kaufhäuser in unserer Zeit auch ) und bereits 1912 eröffnet . 1938 schlossen es die Nazis ( der Inhaber war Jude ) . Nach umfangreichen Umbauarbeiten wurde es im Aufnahmejahr 1963 wiedereröffnet als HO-Warenhaus CENTRUM .

Kommentare 8

  • kontroller 22. März 2015, 18:09

    Und der Tw 195 hat ab 1975 als 395 noch bis 1.4.1982 durchgehalten. Erst nach Einstellung der 13 ZH - Industriewerk im Mai 1981 waren die letzten Klapptür-Tw im Liniendienst entbehrlich.
  • Matze1075 10. August 2013, 22:41

    Erstklassige Qualität für das Alter der Aufnahme

    vg matze
  • Lutz68 10. August 2013, 13:38

    ---> Der Umbau der Spurweiten , die Du ansprichst , zog sich , einschließlich Planungen , über 40 Jahre hin .
  • makna 9. August 2013, 12:33

    Ein absolut erstklassiges Zeitdokument !!!
    BG makna
  • Andreas Pe 9. August 2013, 7:09

    Für sein Alter hat das Foto rech gute Qualität. Ich kenne noch die Zeit der 2 Spurweiten in Chemnitz. Wann wurde das denn umgebaut?
    VG Andreas
  • Roni Kappel 9. August 2013, 2:26

    Hallo!

    Geniale Szenerie! :-)

    lg,
    Roni
  • SK Picture 9. August 2013, 0:13

    Ein schönes Zeitdokument.

    VG
    Sebastian
  • 19king40 8. August 2013, 23:30

    Gefällt mir.
    LG Manni