Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Die Zeit steht still

Die Zeit steht still

573 28

Annasus


Pro Mitglied, Bad Essen

Die Zeit steht still

Die Zeit steht still. Wir sind es , die vergehen.
Und doch, wenn wir im Zug vorüberwehen,
Scheint Haus und Feld und Herden, die da grasen,
Wie ein Phantom an uns vorbeizurasen.
Da winkt uns wer und schwindet wie im Traum,
Mit Haus und Feld, Laternenpfahl und Baum.

So weht wohl auch die Landschaft unsres Lebens
An uns vorbei zu einem andern Stern
Und ist im Nahekommen uns schon fern.
Sie anzuhalten suchen wir vergebens
Und wissen wohl, dies alles ist nur Trug.

Die Landschaft bleibt, indessen unser Zug
Zurückgelegt die ihm zugemeßnen Meilen.

Die Zeit steht still. Wir sind es, die enteilen.

Mascha Kaleko

Kommentare 28

Informationen

Sektion
Ordner Eintönig...
Klicks 573
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv ---
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 18.0 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten