Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

PAUL H. WEISSBACH


Pro Mitglied, Altrip

Die Zecke (Extrem Makro) 3-D für R/C Brille



Weltweit gibt es etwa 900 Zeckenarten. Man findet sie überall, wo feucht-warmes Klima herrscht. In Deutschland ist vor allem der gemeine Holzbock (Ixodes ricinus) verbreitet. Er lebt vorwiegend in bodennaher Vegetation. Steigt die Temperatur über acht Grad Celsius, krabbeln die Zecken auf hohe Grashalme, Farne oder Gebüsch bis in Höhen von 1,5 Meter. Dort lauern die Parasiten oft monatelang auf ein Opfer, das die augenlosen Tiere mit Hilfe ihres Geruchsinns erkennen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Zecken

Kommentare 21

  • PAUL H. WEISSBACH 16. April 2013, 22:30

    das ist mit einer Kamera auf Schiene gemacht. Hand geführt werden die Abstände größer und vor allem kann man das Zittern nicht vermeiden.
    Ich habe keine Ahnung was du gemacht hast und um welches Bild es sich handelt?
    Im Makrobereich und besonders im Extrem können schon 2mm Versatz zu viel sein. Ich mache grundsätzlich mehrere Aufnahmen in Serie und suche mir die beste Konstellation aus.
    Eine Makrolinse ist natürlich Voraussetzung!
    LG Paul

  • LaBella 16. April 2013, 22:16

    huh, da hab ich beim aufsetzen der brille direkt ne gänsehaut bekommen. klasse ana mit gruselfaktor. ;-)))
    wie hast du den abstand hier gemacht? ich versuche mich grade mit meinem fotoschlitten. habe die bildpaare jeweils mit kleinem abstand (5mm) voneinander aufgenommen. habe es auch mit größerem abstand versucht, aber es will irgendwie nicht klappen...

    lg
    michaela
  • Alex-3D 5. April 2013, 23:22

    @Paul.

    Entschuldigung angenommen. ;-) Meine Reaktion zu deinem Bild
    ( in dieser Größe ) war eigentlich nur deshalb, weil meine Kinder
    ( Hund & Kater ) mit diesen kleinen Spinnentiere letztes Jahr in mein Haus waren. Im Bett, auf der Decke u.s.w.. Ich finde diese Viecher einfach nur schrecklich, aber deshalb musst dein Bild nicht gleich löschen. Die Zecken werden immer mehr, auch bei uns in Mönchengladbach. Ich warte mal ab wie das in diesem Jahr wird. Deine Aufnahme als extrem Makro ist dir sehr gut gelungen. In Australien sind die Zecken so groß wie Tennisbälle ( voll mit Blut ), oder liege ich da falsch mit meiner Info.?

    LG, Alex ;-))


  • PAUL H. WEISSBACH 5. April 2013, 22:54

    @Alex,
    wenn Du mal deine Meinung unter eines meiner Bilder setzt, dann bitte beziehe dich in erster Linie auf das Bild. Mit keinem Wort erwähnst du, worum es uns alle geht, nämlich um die positive oder weniger positive Beurteilung über das 3-D selbst.
    wie z.B. von:
    *Klaus Kieslich,
    *Ingrid Benabbas
    *Peter Bullinger
    *picture-e
    *Rumtreibär,
    *emotional art
    *Schmidt Wolfgang FW
    und auch
    *Albrecht Klöckner, aber mit unpassenden Randbemerkungen.
    Fast alle haben ähnliches erlebt, aber in erster Linie das Bild erwähnt und danach geschildert was sie erlebt und erfahren haben. Das nenne ich konstruktiv Kritik welche vorrangig sein sollte. Was du persönlich für Umstände in der Vergangenheit mit dem abgebildeten Motiv hattest kann ja von Interesse sein und kann sogar zur globalen Information beitragen.
    Ich muss sagen, ich war verblüfft und betroffen über deine Aussage. Meine Reaktion bitte ich zu entschuldigen, das war nicht meine Absicht!
    Gruß Paul
  • PAUL H. WEISSBACH 5. April 2013, 22:12

    welch ein Zeckenkrieg! Ich staune nur was sich hier so abspielt und man zum Lesen bekommt. Einer hetzt den anderen auf und andere beurteilen die Inhalte der Aussagen, interpretieren und analysieren ihn, jeder auf seine Art und lassen dazu noch ihre eigene Interpretation einfließen. Das Werk selbst bleibt auf der Strecke und wird platt geredet.
    Einzelne haben hier wirklich ein ausgeprägtes Ego!
    Welch ein Zeckenkrieg;-((((

  • emotional art 5. April 2013, 20:42

    Danke Alex ;-))
  • Alex-3D 5. April 2013, 20:13

    @Albrecht.

    Danke für deine ehrliche Meinung zu seiner Anmerkung, betr. meiner Person.

    LG, Alex ;-))

  • PAUL H. WEISSBACH 4. April 2013, 0:21

    Entschuldige mal Albrecht,
    das Wort Ignoranz nimmst du aus dem Kontext! Es ging schlichtweg um die, ja kindliche Begründung die er vertritt gegenüber diesem Spinnentier und bezieht sich mit keinem Wort auf das Bild. Ehrlich gesagt und wenn es dann schon so ist, wäre ein kommentarloses Weiterblättern angebrachter gewesen!
    Aber wenn du schon deine Meinung darüber abgeben musst und mir die Leviten lesen willst, dann erwarte ich zumindest deine Sachlichkeit zum Thema.
    Gruß Paul
  • Albrecht Klöckner 3. April 2013, 22:38

    @ Paul:
    Dein Doku-3D ist eindrucksvoll, allerdings waren Thema und 3Ds "Zecken" hier schon vor einiger Zeit einmal "durch".
    Alex Ignoranz vorzuhalten ist m.E. schlicht total daneben, er hat sich in sehr kurzer Zeit in die Stereofotografie eingearbeitet und exzellente Beiträge vorgestellt, und er hat sich in Anmerkungen zu 3Ds anderer FCler niemals geringschätzig oder undifferenziert lobhudelnd geäußert - bitte mehr Sachlichkeit, ok!
    LG Albrecht
    PS:
    Als Borreliose auch unter Ärzten hier noch praktisch unbekannt war, hat es mich zweimal hart getroffen, einen alten Nachbarn hat es das Leben gekostet und mehrere andere haben bleibende Lähmungsschäden davongetragen.
    Bei Blutspenden wird m.W. auch heute noch nicht auf Borrelien getestet - zum Glück ist Borreliose (noch?) nicht von Mensch zu Mensch übertragbar wie z.B. die der B. nah verwandte Syphilis
    PPS:
    Seit unsere Nachbarn einen großen Hund haben, hat unser Kater kaum noch Zecken - weil sich zecken-verseuchte Rehe nicht mehr so oft in die Streuobstwiese hinterm Haus trauen :
  • PAUL H. WEISSBACH 2. April 2013, 16:29

    @Ingrid,
    Die Aufnahmen, ein Cha-Cha auf Schiene entstanden mit meiner Sony H9 und einer zusätzlichen Vorsatzlinse.
    Das tut mir aber leid, Du sprichst aus Erfahrung welche ich zum Glück bis heute nicht gemacht habe.
    Muss ja schlimm gewesen sein;-((
    Ich denke mal, je mehr darüber kommentiert und auch bildlich präsentiert wird, ist für alle dienlich.
    Danke für deine lobenden Worte zu diesem "Vieh"
    LG Paul
  • Ingrid Benabbas 2. April 2013, 8:28

    Gratuliere zu diesem erstklassigen 3D Makro. Womit hast Du es aufgenommen?
    Mich selbst hat so ein Viech schon mal über Monate lahmgelegt, im wahrsten Sinne des Wortes (Neuro Borreliose).
    LG Ingrid
  • PAUL H. WEISSBACH 2. April 2013, 0:02

    @Allen,
    ich kann diese Achtbeiner logischerweise auch nicht leiden. Aber sie gehören nun mal zu unserer Umwelt.
    Wer weiss schon, dass Zecken gar nicht so hungrig sind, denn sie leben von einer Mahlzeit ein bis zwei Jahre . Der Körper der weiblichen Schildzecke(Bild) kann dabei auf das Zwanzigfache seines ursprünglichen Volumens und das Hundertfache des Gewichts anschwellen. Blutrünstig sind sie schon;-)) Die Vielzahl macht es aus, sie produzieren eine Menge Nachkommen und ihre Überlebenschancen sind auch im Winter sehr groß.
    Und da wir sie kaum ausmachen können, gibt es die Makrofotografie welche uns diese Einsicht ermöglicht. Ehrlich gesagt, ich ignorierte bis heute dass die Zecke, ähnlich der Spinnentiere 8 Beine hat. Seht dazu auch den Link von Wikipedia! http://de.wikipedia.org/wiki/Zecken
    Auf jeden Fall war es für mich eine neue Erfahrung im Makrobereich!

    @Wolfgang,
    nein, einen Ehrenplatz bekam sie nicht. Ich beförderte sie nach dem shooting in den Teich für die Fische;-))

    Danke für eure positive Beurteilung zumindest was das Makro angeht;-))
    LG Paul
  • Peter Bullinger 1. April 2013, 17:33

    Das Bild ist top.

    Aber ich mag die nicht, habe mir schon zwei eingefangen.
    Ich finde es schon gut dass du sie zeigst, denn viele werden noch keine gesehen haben.

    Gruß, Peter.
  • Schmidt Wolfgang FW 1. April 2013, 16:56

    im Prinzip finde ich es schon gut, daß Du sie hier zeigst - und sie sind auch fotografisch gut gelungen.... nur - so rechte Tierliebe kommt bei mir auch nicht auf, weil mich mal so ein Ding ganz schön gepiesackt hat....
    und Deine Modelle bekommen nach dem Fotografieren wieder einen Ehrenplatz in der freien Natur ?! .... gut, daß wir nicht direkte Nachbarn sind....:-)
    LG Wolfgang
  • picture-e GALLERY70 1. April 2013, 9:50

    bild top, tier weniger, wenn man mit diesen viechern einmal feindschaft geschlossen hat, weil sie angriffen, dann ist das eine lebensfeindschaft. auch dieses deiner bilder habe ich mir gerne angesehen. gruss aus münster von picture-e
  • Martin Haak 1. April 2013, 9:08

    Extrem starke Arbeit. Toller Anblick.
    Gruss, Martin
  • Rumtreibär 1. April 2013, 8:07

    Wahrhaft extrem. Hier eröffnet sich eine neue Makro-Welt. HG Dieter
  • emotional art 1. April 2013, 1:14

    SUPER gemacht Paul, wo hast du sie her!?
    Ich mag diese unnötigen sche... Spinnentiere auch nicht. Unsere Hündin schützen wir mit Zecken Tropfen, hilft Wunderbar, nie Probleme damit.

    LG Jörg
  • PAUL H. WEISSBACH 31. März 2013, 23:18

    @Alex,
    entschuldige das ich sowas vorstelle.
    Was soll ich jetzt machen, das Bild löschen, oder soll ich dich um Verzeihung bitten?
    Als Fotograf und speziell in dieser Technik habe ich mich bemüht einen Winzling, die Kopfpartie misst nicht mal 1mm, in 3-D vorzustellen. Wir kennen fast alle die Gefahren welche von ihnen ausgehen können.
    Gerade deshalb ist es interessant das man mit relativ einfachen Mitteln das kleine Lebewesen abbilden kann und noch dazu dreidimensional. Die meisten von uns und da bin ich mir sicher, hatten noch nicht die Gelegenheit sowas aus nächster Nähe zu sehen.
    Sorry, ich verstehe deine Reaktion zu diesem Bild nicht und bedaure vor allem deine Ignoranz die du an den Tag legst;-(
    Gruß Paul
  • Alex-3D 31. März 2013, 22:24

    Sorry Paul. Ich mag keine ZECKEN, auch nicht als Ana & Kreuzblick. Wer Haustiere hat kennt das Problem. Sie sind plötzlich da & gefährlich, sowie ekelhaft.

    Gruss, Alex
  • Klaus Kieslich 31. März 2013, 22:19

    So voll wie die is, schadet sie vorläufig keinen mehr
    Top Ana
    Gruß Klaus