Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

-Antonio-


Basic Mitglied

Die Wellingtonien

oder Mammutbäume im Stadtwald von Welzheim sind 150 Jahre alt.
Um ihre Spitzen zu sehen, muss man den Kopf schon ganz gehörig in den Nacken legen.
Die Rinde der Riesen ist aber richtig weich, ein echter Kuschelbaum. ;-)

Kommentare 12

  • Eva (Tussnelda) 13. November 2009, 21:49

    Wie schön ist den das!!! Diesen Baum kann man ja nicht mal umarmen:)) LG Eva
  • NINNICKs 10. November 2009, 20:55


    Der sieht auch irgendwie so "kuschelig" aus.
    Aber frag mich nicht warum - ! -

    Heftige Teile.

    Wir haben in Wiesbaden in der Fasanerie
    auch ein oder zwei.
    Das bringt mich auf die Idee da wieder mal
    hinzufahren.

    mit besten Grüßen
    __________________________ vom Nick und Nina

    .
  • Saraline 8. November 2009, 10:15

    Ein sehr Ausdruckvolles Foto was mir besonders gut gefällt. Wenn der Baum reden könnte.
    Viele Grüße Saraline
    Schloss der liebe 2
    Schloss der liebe 2
    Saraline

  • Karin... 7. November 2009, 14:48

    danke Günni, für den Link! Ist sehr interessant, vielleicht schaue ich mir die Kuschelbäume mal in natura an.

  • Gewitterwolke 7. November 2009, 14:47

    Das sind wirklich mächtige schöne Bäume! Die Aufnahme ist klasse.
    LG Marion
  • -Antonio- 7. November 2009, 14:41

    Weiß ich, in die Lücke zu schauen ist, so meine ich dann möglich wenn Du voll konzentriert fährst. Mir ist es mal passiert, ich war abgelenkt und als ich wieder auf die Fahrbahn schaute stand plötzlich vor mir ein Auto was links abbiegen wollte. Weil ich so erschrocken bin habe ich nur voll gebremst. Es hat gerade noch gereicht.
  • Nobby... 7. November 2009, 14:28

    Ist dir schon aufgefallen, dass die Leute den Baum fast immer voll treffen obwohl der Abstand dazwischen viel größer ist?
    Das liegt daran, das sie ihren Blick auf das "Ziel" fixieren und nicht davon ablassen können die freie Lücke zu suchen.
    Das lässt sich trainieren!
  • -Antonio- 7. November 2009, 14:25

    @Karin und Nobby:
    ich habe mal versucht, was zu finden über die Mammutbäume in Welzheim.
    http://www.schwaebisch-sibirien.de/html/wellingtonien.html
    Aber 3 Meter im Durchmesser haben sie schon.

    Nobby, vorher solltest Du mal ausrechnen wie es sich auswirkt, wenn der Verzögerungsweg (beim Unfall) um sagen wir mal 10mm, mehr lässt sich die Rinde nicht drücken auswirkt.
    Bei der dicke, die die Bäume erreichen ist doch die Wahrscheinlichkeit, dass man einen davon trifft, wenn man von der Straße abkommt viel, viel größer. Das solltest Du vielleicht auch berücksichtigen bevor Du den Antrag stellst.
  • Nobby... 7. November 2009, 13:57

    Huch,
    da oben steht es ja!
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!
    *schäm*
    Ein Kuschelbaum?
    Dann beantrage ich morgen, dass die an die Landstraßen gestellt werden. :-)
    http://www.fotocommunity.de/search?q=unfall+baum&index=fotos&options=YToxOntzOjU6InN0YXJ0IjtpOjA7fQ&pos=1&display=6002884
  • Nobby... 7. November 2009, 13:56

    3 Meter Durchmesser?
    Alter 200 Jahre?
    Weißt du was darüber?
    LG Nobby
  • Karin... 7. November 2009, 13:51

    das ist ja wie ein Bild aus dem Zauberwald :-)
    Beeindruckende Riesen, die bestimmt eine Menge Geschichten erzählen könnten... sowas fasziniert mich.
    Schöner Schnitt.
    glg Karin
  • Birgit Presser 7. November 2009, 12:59

    Klasse festgehalten!
    Gefällt mir gut!
    LG,Bibi