Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
>>> Die Weißen mögen es Gegensätzlich sehen, doch trotzdem wären regulär die Schwarzen am Zug

>>> Die Weißen mögen es Gegensätzlich sehen, doch trotzdem wären regulär die Schwarzen am Zug

Martin Rodan


World Mitglied, Neustadt am Rübenberge

>>> Die Weißen mögen es Gegensätzlich sehen, doch trotzdem wären regulär die Schwarzen am Zug

(M)Ein Beitrag zum Digiart-Challenge 71 "Gegensätze",
mehr zum und über den Challenge erfährst Du im EBV-Forum:
http://www.fotocommunity.de/forum/bildbearbeitung-digiart-druck-software/digiart-challenge-71-quot-gegensaetze-quot/index3.html#p5238418

Die Damen im Spiel entstammen der Stockfotogalerie von:
http://mjranum-stock.deviantart.com/

THX - Danke dafür :-)

***************************************************************************************

Wer auch immer nun am Zuge ist, so kann es am Ende doch nur einen Gewinner geben
:-/

Kommentare 29

  • Sven Esche 23. Februar 2013, 13:41

    Wahnsinns Idee, toll umgesetzt.
    Genial.
    Gruss Sven
  • Schoenwolf 21. Februar 2013, 21:30

    Wiedermal ein geniales Bild von dir, ganz große Klasse, trägt eindeutig deine Handschrift!
    Was ist gegensätzlicher als "Schwarz und Weiß!?"

    VG - Wolfgang
  • Hirsi 19. Februar 2013, 22:09

    Den Schwarzen steht es sichtlich quälend ins Gesicht geschrieben, dass sie von den Weissen ums Regelwerk gebracht werden.
    Ein Bild wie aus dem prallen Leben!

    Der HG ist übrigens eine Klasse für sich.

    LG Hirsi
  • Romana T. 19. Februar 2013, 19:27

    Da gibt es einiges zu sehen und nachzuempfinden....
    Und sehr geschmackvoll umgesetzt.
    LG Romana
  • Thoralf B. 18. Februar 2013, 16:27

    Gut das eine führende Hand die Richtung vorgibt. Ansonsten gäbe es Chaos auf dem Brett,da Damen bekanntlich kreuz und quer ziehen und dabei die Orientierung verlieren können.
  • Ottilia 18. Februar 2013, 15:03

    Nur Damen auf dem Spielfeld - das gefällt natürlich!
    Aber welcher Zampano maßt sich an, sie zu positionieren...?
    Doch schön gemacht!
    LG Brigitte
  • Carmen Mc Lean 18. Februar 2013, 10:28

    Nur Damen auf dem Brett! Da ist der King doch wenigstens geschuetzt etwas abseits.
    LG Carmen
  • Janne Jahny 17. Februar 2013, 19:17

    BON !!!!!!!!!!!!! Einfach gut.

    LG
  • 0189juni 17. Februar 2013, 18:56

    Klasse Idee,super Umsetzung,kurz gesagt genial gemacht.
    lg juni
  • Martina4 Mayer 17. Februar 2013, 14:32

    wow, suuper Arbeit
  • Kugelbauchi 17. Februar 2013, 12:55

    Toll!!!
    LG Susanna
  • Bild-Werk 17. Februar 2013, 12:22

    Sehr cool gemacht....+++
  • Peter Tannrath 17. Februar 2013, 12:00

    Nun gut, . . . das eine mal gewinnen Die und das andere mal verlieren Wir !
    Die Abwesenheit von Bauer, Pferd & Co lässt auf ein Partie „Dame“ schließen und unter normalen Umständen bewegt man(n)/frau auch hier die Figuren traditionell mit der Hand.
    Zu dick aufgetragen erscheint mir lediglich der Schatten, . . . der Rest ist reine Kopfsache ;-) !

    Gruß Peter
  • ruhrpOttlightZ 17. Februar 2013, 11:49

    Na endlich!!! Aber das Warten hat sich (wie immer) gelohnt ;) Und überhaupt: was heißt denn hier "Gezicke": die Frau an sich hat nun mal grundsätzlich immer Recht und wenn sich nun die geballte Frauenpower auf dem begrenzten Feld eines Schachbretts zusammenfindet, muß die Recht-Definition nun mal ausdiskutiert werden, da kann sich eine unbedacht und grundlos eingreifende (Männer-)Hand ziemlich störend auf das Endergebnis auswirken :P

    glG Oliwia
  • hajosch 17. Februar 2013, 10:40

    idee undumsetzung wieder einsame spitze!
    hans