Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Die "Warzenschweinchen"

Die "Warzenschweinchen"

377 6

Udo Arnscheidt


Free Mitglied

Die "Warzenschweinchen"

unter den Drüslingen.

Exidia plana_Hexenbutter

Kamera: DiMAGE A1
Blende: f 11,0
ISO-Wert: 100
Belichtungszeit: 1/6,0 s
EV -0,30 EV
Programm: A - Zeitautomatik
Meßmodus: Spotmessung
Blitz: Aus
Weißabgleich: Tageslicht
Zoom: 197 mm KB (50,7 mm Real)
Motiventfernung: Makro

Kommentare 6

  • Udo Arnscheidt 18. März 2005, 16:37

    @Michael: Umgekehrt, der Pilz umschließt das Moos. Schön zu sehen an den grünen "Zipfeln" die oben noch herausschauen.
    LG Udo
  • Beat Bütikofer 17. März 2005, 23:46

    Erstens, dieser Pilz ist mir absolut unbekannt und Zweitens ein absolut gelungenes Bild mit optimaler Schärfe am richten Ort. Durch das fast gleichfarbene Holz im Hintergrund hebt er sich nicht so deutlich davon ab, Das hat aber nicht mit der Qualität der Aufnahme zu tun, ist einfach die Situation vor Ort. Ist auch gut so, den im Studio arrangierte Pilzfotos würden mir sicherlich nicht gefallen.
    Gruss Beat
  • Regina Ochs 17. März 2005, 22:41

    Den Drüsling selbst nit dem Moos finde ich auch sehr gut gelungen. In der Schärfe vom Licht und den Farben sehr schön. Mich stört der Holzbalken im Hintergrund auch ein wenig, weil er ähnlich farbig wie der Drüsling ist. Ansonsten weiss ich auch das es schwierig ist diesen Drüsling anständig abzulichten, aber es ist dir gut gelungen.

    Gruß Regina
  • Frank Moser 17. März 2005, 17:32

    Die Aufnahme ist m.E. bis auf die rechte obere Ecke sehr gelungen: Farbe, Transparenz und selbst die Konsistenz sind gut zu erkennen.. Das weiche Licht ist hier sehr hilfreich. Man erkennt dank der guten Schärfe und Größe des Motivs viele Details.
    Es ist schwerer, diese Pilze gut zu fotografieren, als es aussieht. Du hast das wirklich gut gemacht.
    Vielleicht wäre ein etwas anderer Blickwinkel, welcher das Holz im Hintergrund ausspart, besser gewesen, denn das helle Holz mit seinem auffälligen dunklen Riß lenkt etwas ab..
    Gruß Frank.
  • Burkhard Wysekal 17. März 2005, 13:15

    Da hast Du Dich also auch an diesem schwierigen Kapitel vergriffen.In der näheren Distanz erkennt man sehr gut jede einzelne Warze;erinnert an die Oberlippe vom Nilpferd. Die Schärfe und Plazierung sind richtig gut.Der dunkle, schräge Baumstamm zieht einen Teil der Aufmerksamkeit auf sich;.....ließ sich bestimmt nicht abändern.
    Mit dem Moos als Kontrastspender ist eine
    durchaus ansehnliche Aufnahme entstanden.
  • Manfred Bartels 17. März 2005, 11:25

    Schön nah dran, eine gute Schärfe und die Details sind gut zu erkennen.
    Sie sind nicht einfach nur schwarz, das Licht macht die Farbunterschiede sehr deutlich.
    Der Hintergrund und die rechte untere Ecke sind
    vielleicht etwas hell, aber das ist oftmals nicht so leicht zu ändern.
    Ein guter Ausschnitt, mir gefällt es.
    Gruß Manfred