Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

ValeriesWorld


Basic Mitglied, SOUTH Germany

die Wächterin im Lebensgarten...

...zuerst meditierte sie --dann las mir Folgendes aus dem Handbuch des Kriegers des Lichts - Paulo Coelho - vor:

§ - 136 -

Mancher Krieger des Lichts richtet seine Aufmerksamkeit auf die kleinen Wunder des Alltags.

Er ist fähig, das Schöne zu sehen, weil er die Schönheit in sich trägt, denn die Welt ist ein Spiegel und wirft einem jeden Menschen das Bild seines eigenen Gesichts zurück.

Wenn er sich auch seiner Fehler und Grenzen bewusst ist, so tut der Krieger doch alles, um in Krisenzeiten seine gute Laune nicht zu verlieren.

Letztlich bemüht sich die Welt, ihm zu helfen, auch wenn alles um ihn herum das Gegenteil zu beweisen scheint.

§ - 70 - :

Für den Krieger gibt es keine unmögliche Liebe.

Er lässt sich vom Schweigen, von der Gleichgültigkeit oder der Abweisung nicht einschüchtern. Er weiß, dass hinter der eisigen Maske, die die Menschen aufsetzen, ein feuriges Herz schlägt.

Daher riskiert der Krieger auch mehr als andere. Unablässig sucht er die Liebe eines Menschen zu gewinnen, auch wenn dies bedeutet, häufig das Wort »nein« hören zu müssen, besiegt nach Hause zu gehen, sich körperlich und seelisch abgewiesen zu fühlen.

Ein Krieger lässt sich nicht einschüchtern, wenn er sich holt, was er braucht. Ohne Liebe ist er nichts....(siehe auch § 47)

http://www.i-bahmueller.de/xkdl/handbuch.htm#22

Kommentare 4

  • ValeriesWorld 5. September 2007, 21:37

    @ Olaf: das Wort Krieger darfst du nicht WÖRTLICH nehmen..Beim Übersetzungen ist die Gefahr der Verzerrung eines Botschafts sehr hoch (Bibel ist der beste Beispiel dafür!) Nimm das Wort "Kämpfer der Erde/Licht" und siehe es mehr auf einer spirituellen Ebene: "nicht aufgeben" "sich für etwas einsetzen" "nicht resegnieren" "weiter positiv denken" etc, etc....all das sind Merkmale eines "guten Kriegers"..eines Menschen mit HERZ und VERSTAND im Gleichgewicht ! Dass "wahre Kriege" nichts Gutes bewirken und sinnlos sind , wissen wir doch alle...(obwohl sie trotzdem viel zuviel toleriert werden, solange sie weit weg vonuns geschehen !!! ) LG Valeria
  • Rainer und Antje 26. August 2007, 12:44

    Interessantes Bild, hat was.
    lg rainer
  • Ulrike H 24. August 2007, 22:42

    Sehr schön, wie sie zwischen den Zweigen sitzt und dann noch in Kombination mit dem Text :-)...
    LG, Ulrike
  • my Way 24. August 2007, 17:52

    sehr hübsch, wie sie dort in der Sonne sitzt und in sich gekehrt schaut... mit einem Blümchen, das sie schmückt ! Interessant auch Deine Ausführungen zu den Kriegern... na ja !?? ;-))
    LG my Way