Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Antje-B. P.


World Mitglied, Lichtenstein

Die Versuchung (1)

Aufnahme im Daetz-Centrum in Lichtenstein zum gestrigen fc-Treffen.

ISO 400 / 18 mm / 1/45 / F3.8 - ohne Stativ
bei total schwierigen Lichtverhältnissen

Die Versuchung (2)
Die Versuchung (2)
Antje-B. P.

Die Versuchung (3)
Die Versuchung (3)
Antje-B. P.


Der Holzbildhauerkünstler Tobias Haseidl aus Oberammergau hat ein altes Motiv aus der Antike »Der Tod und das Mädchen« aufgegriffen. Da dies eine Auftragsarbeit vom Stifter ist, wurden viele Details miteinander abgestimmt und vom Künstler umgesetzt. Beide fanden den Titel »Die Versuchung« sehr passend, da der Tod das Mädchen mit Sorglosigkeit lockt.
Quelle: http://daetz-centrum.de/Sammlung/Europa/Katalog/index.html

Kommentare 16

  • Jörg H. Naumann 2. September 2010, 11:56

    Hallo Antje,
    beim stöbern in der fc bin ich gerade auf dieses Foto gestoßen.
    Es ist wohl das am meisten fotografierten Paare des Daetz - Zentrums.

    LG
    Jörg
  • Günter Nau 23. Januar 2009, 9:31

    Aber da siehst Du mal, wie Bilder ohne Blitz werden: lebendig. Eine ganz wundervolle Aufnahme.
    Grüße Günter
  • Pe-Sto 22. Januar 2009, 14:51

    Echt gruselig ... aber ein wirkliches Kunstwerk ... Hut ab vor dem Bildhauer!!
    Mir gefällt, wie du das Werk fotografiert hast, Antje. Eine sehr schöne und interessante Perspektive!!
    lg Peggy
  • Wolf Hertel 20. Januar 2009, 19:47

    eines der schönsten motive...und einer dergrößten herausfoderungen...nicht nur wegen des lichtes...dadurch das man das motiv durch einen glaskäfig schützte, waren die spiegelungen immer vorhanden...zu allen überfluß für den fotografen bzw fotografin, dreht es sich andauernd. umso höher ist die leistung zu würdigen.

    lg wolf
  • Coletto Gabriele 20. Januar 2009, 18:31

    echt witzig und sehr aussergewöhnlich...gruss gabi
  • Black Pearl Design 19. Januar 2009, 22:58

    Sehr schöne Szene...
    Ich mag diese Figur am liebsten...
    LG Schwarze Perle
  • Wolfgang Föst 19. Januar 2009, 19:39

    sehr interressant, ja und die beschreibung wieder toll
    lg wolfgang
  • kul 19. Januar 2009, 18:59

    Der hat aber auch gar nichts mehr auf den Rippen :-)
    Interessante Aufnahme.
    VG kul
  • Die Mohnblumen 19. Januar 2009, 17:49

    Hallo Antje,
    eine schaurige Aufnahme, die Beine des Tods sehen aus wie Krücken. Trotz der Schaurigkeit sehr schön festgehalten.
    Grüße Heike
  • Gerald Schreiber 19. Januar 2009, 16:37

    Interessant die Anmerkungen zu lesen. Ich denke das Motiv ist wirklich eine Herausforderung an den Fotografen. Diese aber hast Du für mich sehr gut bestanden.
    LG Gerald
  • Reimund List 19. Januar 2009, 16:20

    Für die Lichverhältnissse ist es noch ganz gut.Der Schnitt müßte knapper sein, die abgeschnittnen Knie sind fast immer ungünstig. Da haben el osito, und die anderen recht.
    lg R.
  • Charly Roggow 19. Januar 2009, 15:32

    Da schließe ich mich Ronny teilweise an, Bild 3 finde ich persönlich vom Bildschnitt her besser
    LG Charly
  • hollywood 19. Januar 2009, 15:22

    gute Wahl der Perspektive, und ich meine auch die richtige Wahl des Bildes.
    Also das Rauschen stört mich nun wieder weniger, im Gegenteil, es passt doch recht gut zur vorhandenen Lichtstimmung, dafür hab ich was am Bildschnitt zu meckern, ich meine, daß einerseits zu viel vom Motiv (die Beine) weg geschnitten ist, das Kunstwerk also nicht gesamtheitlich zu sehen ist, andererseits zu viele Details auf dem Bild sind, die für eine gewisse Unruhe sorgen, ein quadratischer Beschnitt und dabei die Konzentration auf die Köpfe, das könnte bei der für meinen Geschmack sehr schön gewählten Perspektive noch etwas mehr "Dramatik" ins Bild bringen, die Reflexion der Rückwand stört eigentlich auch nicht, mehr stort das hell beleuchtete Werk hinter dem Frauenkörper.

    Ansonsten gebe ich mal dem Matthias recht, denn es war wirklich ein sehr interessanter Ausflug, der mir sehr viel Freude (und leider nur wenige brauchbare Bilder) gebracht hat, ja und die Zeit verging wirklich wie im Fluge,

    Gruß Ronny
  • Benutzername ist vergeben 19. Januar 2009, 14:59

    Eines der schönsten aber auch schwierigsten Motive im Daetz-Centrum. Hier stört mich etwas das Rauschen und die Reflektionen im Glas dahinter. Die Lichtsituation ist aber gut eingefangen.
    vg Patrick