Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hannes Gensfleisch


Complete Mitglied, Düsseldorf

Die Theodosianische Landmauer

Die legendäre Theodosianische Landmauer ist eine etwa
sechs Kilometer langen Befestigungsanlage in Istanbul.
Sie reicht vom Goldenen Horn bis zum Marmarameer
und begrenzt die heutige Altstadt. Erbaut wurde sie unter
dem byzantinischen Kaiser Theodosius II. (408-450).
Sie bestand aus einem Graben, einer etwa acht Meter hohen
Vormauer und der zwölf Meter hohen und fünf Meter dicken
Hauptmauer mit 96 bis zu zwanzig Meter hohen Türmen.

Erbaut wurde sie einst gegen die Einfälle der Hunnen,
erstmals erstürmt wurde sie 1453 bei der Einnahme
Konstantinopels durch Mehmed II.

Lange Zeit wurde die Landmauer von den Bewohnern der
Gecekondu als Steinbruch benutzt, in den letzten Jahrzehnten
wurde sie jedoch umfassend instand gesetzt.

Die osmanischen Belagerer hatten 1453 Tunnel unter die
Mauer gegraben, um auf diesem Weg die Stadt zu bezwingen.
Der neue Fussgängertunnel vorne führt allerdings zur
gegenüberliegenden Metrostation.


Istanbul, 17. September 2012




Kommentare 3

  • irene de navarro 12. März 2013, 10:26

    mit modernen einsprengseln
  • Wolfgang Bazer 10. März 2013, 23:08

    Sehr interessante Infos und gut gezeigt!
  • Gerhard Körsgen 10. März 2013, 22:57

    Gutes Panoramabild samt historischem Abriss, eine feine Arbeit.

    LG Gerry

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Ordner Istanbul
Klicks 1.147
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D5000
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-200mm f/3.5-5.6G IF-ED [II] or AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-200mm f/3.5-5.6G IF-ED
Blende 10
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 18.0 mm
ISO 200