Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
die Terracotta-Armee

die Terracotta-Armee

767 20

Jana Fischerova


Pro Mitglied, Reinbek bei Hamburg

die Terracotta-Armee

l'esercito di terracotta
Terakotova armada

Der Krieger. Teil der Terracotta-Armee
Der Krieger. Teil der Terracotta-Armee
Jana Fischerova

Kommentare 20

  • Mike HH 27. Januar 2012, 20:40

    Vielen Dank für Deine tollen China Bilder, wecken Sie bei mir doch wieder Lust auf eine Reise in ferne Länder...
    LG Mike
  • Giustino Rotondi 26. Januar 2012, 12:09

    Una panoramica stupenda e molto significativa!!!
  • Irmhild Engel.s 17. Januar 2012, 18:49

    beeindruckend
    LG
    I.
  • Elke Cent 13. Januar 2012, 19:49

    einfach gigantisch und voller Achtung für die "Baumeister" ...
    lg Elke
  • Jana Fischerova 12. Januar 2012, 22:57

    @Clara
    ... also ja - es ist ein kaiserlicher Grab - so ähnlich wie die Pyramiden in Ägypten
    Jana
  • Jana Fischerova 12. Januar 2012, 22:56

    @Clara
    Der Kaiser sollte nach dem Tod so leben, wie er es auf Erden gewohnt war. Seine Konkubinen wurden mit ihm beerdigt, und geschützt werden sollte er auch - also mussten auch Soldaten mit. In ganz frühen Zeiten offensichtlich die echten Menschen. Später - sehr human - Statuen.
    LG Jana
  • Clara Hase 12. Januar 2012, 22:26

    in dem sie beerdigt wurden -
    das sind doch eigentlich terracotta figuren - ich fragte es schon per fm ich verstehe nicht ganz, weil unwissend,
    was es mit ihnen auf sich hat, Gräber? wie die Mumien in Agypten?
  • Jana Fischerova 12. Januar 2012, 22:10

    @Clara, Gaby
    Die Soldaten stehen auf dem Niveau, auf dem sie beerdigt wurden. Ursprünglich wurden sie durch Dächer geschützt, die dann aber zusammengebrochen waren und die Statuen beschädigt haben.
    So, wie wir sie heute sehen, so standen sie wohl auch ursprünglich da. Die umlaufende Galerie ist das heutige Straßenniveau.
    Es gibt immer noch Teile des Feldes, in denen die Soldaten auf das Ausgraben warten.
    Und es werden auch Gruben gezeigt, in denen die Soldaten so gezeigt werden, WIE sie gefunden wurden - durcheinander liegend und zerbrochen.
    @Udo
    Ja, ich weiß natürlich nicht, ob es auch "Zwillinge" gibt, aber die Gesichter sind wirklich individuell geformt - im Gegensatz zu den Körpern.
    @Lutz, Klaus
    Immer noch besser, wenn die Herrscher die Statuen mitgenommen haben, als lebendige Soldaten
    Danke Euch allen wür Eure Neugierde.
    Jana
  • Christine Matouschek 12. Januar 2012, 19:52

    Jana, das ist sehr beeindruckend.
    Gruß Matou
  • Claudio Micheli 12. Januar 2012, 13:23

    Interessante!...e bellissima inquadratura.
    Ciao
  • Gaby Wollschläger 12. Januar 2012, 13:20


    Die Info dazu
    - dass man über den Soldaten steht-
    hätte nicht fehlen dürfen, Jana!
    Spannend und informativ gezeigt.

  • Klaus-Günter Albrecht 12. Januar 2012, 10:17

    Das ist ein Riesenareal! Tja, als absolut regierender Herrscher hatte er das wohl nötig. Der Mensch war - nach alle dem was man über ihn weiß - ziemlich skrupel- und rücksichtslos.
    Liebe Grüße Klaus
  • Nicole v. S. 12. Januar 2012, 9:36

    Beeindruckend!
    LG Nicole
  • Udo Ludo 12. Januar 2012, 8:27

    Und sie sollen individuell unterschiedliche Züge tragen, heißt es.
  • paules 12. Januar 2012, 8:11

    ...da kann man nur staunen...toll gezeigt!! LG Paul

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Reisen
Klicks 767
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz