Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sabine Kuhn


Pro Mitglied, Herne

. . . die tägliche Portion Reis . . .

… die Hauptmahlzeit des Tages einer Familie in Birma –
fotografierte ich in die Auen von der U Bein-Brücke hinab in Mandalay.
Während der kleine Junge rechts sofort auf mein Winken reagiert, schaut sein Bruder noch sehr misstrauisch
zu mir hoch. Ebenso reagierte kurze Zeit später der Vater dieser Familie, als er mein Tun bemerkte.

Doch ein freundlicher Blick zur Mutter, ein Nicken von Frau zu Frau, und die Situation entspannte sich.
Gerne gab ich eine großzügig bemessene finanzielle Gabe, die ich zu der Birmesin herunter warf,
damit am nächsten Tag vielleicht zum Reis auch mal Gemüse auf dem Speiseplan stehen konnte.
Als wir uns mit Winken verabschiedeten, lächelten sie alle zurück und
erwiderten dankbar unsere wortlose Begegnung …

Aufnahme aus 12.2006 – Taungthaman-See in Amarapura am Südrand von Mandalay/Birma



COPYRIGHT-HINWEIS: Meine hier ausgestellten Photos sind urheberrechtlich geschützt.
Kopien, Vervielfältigungen sowie Nutzung der Bilder im Print- und digitalen Bereich durch andere
sind nicht erlaubt und werden von mir strafrechtlich verfolgt. Anfragen zur Publikation
in seriösen Print- wie digitalen Medien auf Honorarbasis beantworte ich gerne.

Kommentare 10

  • visionsandpictures 10. Dezember 2010, 16:14

    Ein Blick in die Seele dieser Menschen.
  • Christian Fürst 26. April 2010, 11:04

    im gegensatz zu deutschland sind die menschen im süden und orient nicht kamerascheu
  • Mysticdidge 16. April 2010, 7:21

    Was mich hier sehr fesselt ist der Blick des Jungen auf der linken Seite, der trotz Nahrung die im dargebracht wird, misstrauisch und verwundert blickt.
    Ein Bild was aufrüttelt. Undf das wir unser Konsumverhalten immer wieder überdeckend sollten.
    Lg Peter
  • bb foto 14. April 2010, 21:39

    der Blick der Mutter ...
    vielleicht schämt sie sich ja auch, weil sie ihren Kindern "nur" diese Schale Reis anbieten kann ?
    Dein Bild zeigt uns in aller Deutlichkeit, wie gut es uns doch geht, es sollte uns allen, die wir doch so gerne "auf hohem Niveau jammern" sehr zu denken geben.
    GLG B
  • MartinaLuna 14. April 2010, 0:16

    Erwartungsvoll, aber auch etwas skeptisch blickt die Frau nach oben, ihre Gefühle werden zwiespältig sein...
    ...und wir haben in unserem relativen Reichtum gar keine Vorstellung davon, welch existenzielle Bedeutung eine Schale Reis haben kann.
    Dieses eindringliche Bild macht bewusst, wie gut es uns doch geht.
    Lieben Gruß
    Martina
  • Wolfgang T. 13. April 2010, 22:23

    Ich mag Deine Bilder mit den dazugehörigen Erläuterungen sehr.
  • F A R N S W O R T H 13. April 2010, 10:51

    es ist ergreifend und macht zugleich
    die gravierenden unterschiede der welt deutlich.
    eine eindringliche begegnung, selbst für uns als betrachter noch.
  • Dark Romance Photographie und Poesie 12. April 2010, 19:34

    ein Foto, was nachdenklich macht ... feine Tonung
    glg Normann
  • creARTiv 12. April 2010, 18:34

    mit diesem foto kann man schön zurückerinnern, zum schluss mit winken und lächeln, das vergisst du nicht ...
    glg
    jörg
  • Sigrid nordlicht in der pfalz 12. April 2010, 16:53

    was für eine traurig-schöne geschichte - auch schon ohne worte!