Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

sunrise7


Pro Mitglied, Sindelfingen

die sunrise7 sagt, ich soll mich schämen ...

dieser ach-soo-unschuldig-Guck-Eichelhäher hat heute auf meinem Balkon versucht, einen verletzten Grünfink zu töten.....
Zuerst kam eine Elster und schnappte sich den kleinen Grünfink, ich hab's gesehen und die Elster verscheucht... dann hüpfte der Kleine - völlig durch den Wind - auf meinem Balkon herum und wollte sich hinter einer Schaufel verstecken. Der Eichelhäher entdeckte ihn und machte Jagd auf ihn, da verjagte ich auch den Eichelhäher.
Nun betrachtete ich den kleinen Patienten, er atmete wie wild, ein Flügel war ein wenig blutig... ich setzte ihn auf meinem Balkon in den leeren Hasenkäfig, der noch im Keller stand, gab ihm Wasser mit Arnika und ein paar Körnchen... er trank ... und nach ca. 2 Std. hat er sogar gefressen...
Als nachmittags mein Tierarzt wieder zu erreichen war, habe ich das kleine Vögelchen zu ihm gebracht - er meinte: Flügel gebrochen - auswildern könne man ihn wohl nicht mehr, aber er würde ihn aufpäppeln und dann dürfe er in einer Vogelvoliere leben ...

Soo ist die Natur: fressen und gefressen werden - ok, aber bitte nicht auf meinem Balkon ...


UPS - jetzt habe ich das falsche Bild hochgeladen - der hier ist der Unschuldig-Guck-Eichelhäher :

Unschuldig-Guck-Eichelhäher
Unschuldig-Guck-Eichelhäher
sunrise7

Kommentare 6

  • H.E.M 26. Juni 2008, 14:22

    Sehr schön dargestellt hast Du dieses Ereignis. Es sieht zur schön aus mit seinen blauen Federn, aber bei mir steht der Eichelhäher auch ganz "oben" auf der Beliebtheitsliste, zumal er an Fressgier und Dreistigkeit anderen kleinen Singvögeln gegenüber nicht zu überbieten ist.
    Gruß Hardy
  • ullifotografie 24. Juni 2008, 9:56

    Dramatische Geschichte mit teilweise Happy-End.
    Trotzallem sind mir die Elstern und Häher nicht ganz geheuer im Garten. Und, obwohl fotogen und schlau, ich verscheuch die im Sommer nach Möglichkeit. Und, zum Glück hab ich Unterstützung bei mir: Habicht u. Sperber, die auch manchen Nesträuber zum Fressen gern haben.
    Das Bild ist klasse.
    LG
    Ulrich
  • Matthias Schotthöfer 18. Juni 2008, 22:29

    Recht hat sie die sunrise7! Schämen und in die Ecke fliegen!
    LG Matthias, der Eichelhäher nur auf 20Meter sieht!
  • ingrid hagl 18. Juni 2008, 21:44

    klasse ,wie der schaut ,eine schoene,traurige ,spannende geschichte,ich wuensche dem kleinen das beste ,lg ingrid
  • Günter M.... 18. Juni 2008, 20:18

    Dasist eine coole Aufnahme !
    LG Günter
  • Ka Zi 18. Juni 2008, 19:29

    Hihii, wie sorry "geil" ist das denn ?
    So vorwitzig habe ich ja noch keinen Eichelhäher gucken sehen und erst recht nicht in die Kamera ...
    1A Schnappschuss :-)))

    Grüssle
    Katja