Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Die Straße und das Meer, gibt keinen wieder her....

Das ist Bernard, er war das Titelfoto meiner Ausstellung "Die Augen nicht verschließen vor Armut, Obdachlosigkeit und Einsamkeit". Er lebte ganz früher mal auf der Straße, konnte aber dann zu einem Freund ziehen und war recht gefestigt. Sein Freund ist gestorben, und Bernard musste die Wohnung verlassen. Seitdem lebt er wieder auf der Straße. Wir treffen uns oft am Friedhof und erzählen. Er hat Angst vor dem nächsten Winter.....

Kommentare 7

  • Detlef Rudolf Braun 9. August 2003, 17:37

    Hallo Monika:
    Augen hin, Augen her, manchmal geht es halt nicht anders. Das Bild ist auch so sehr gut.

    Hinsichtlich der Blende sind meine Erfahrungen so, dass bei bis zu 100 mm Blende 4 (weicher für Damen) oder 5,6 (scharf für Männer, Bartstoppeln) angemessen ist. Bei kleineren Blenden mußt Du sehr auf den gleichen Abstand der Augen achten, sonst wird eines unscharf. Das stört zumeist.

    Beim 135er, das ich für Portraits nur verwende, wenn ich stauchen muss (z.B. vorspringende Nase bändigen) sollte es die Blende 5,6 sein, wenn das Licht reicht, auch Blende 8.

    Ich arbeite gerne mit dem stinknormalen Farbwelt 200 ISO, da ist meist genug Spielraum vorhanden.

    Portraits mache ich immer aus der Hand, vom Stativ werden sie mir zu statisch bzw. unlebendig.

    Ich melde mich hiermit für 14 Tage ab.
    LG, Detlef
  • Harald Freis 8. August 2003, 23:42

    Na, na, so schlimm wirds wohl nicht werden....
    :-)
    Das porträt wirkt auch sympathisch...
    Gruss
    Harald
  • Monika Gebhard-Cosler 8. August 2003, 23:35

    Danke für Eure Anmerkungen.
    Klar die Schärfe....die Augen Detlef.....:))) aber da hat auch nichts geleuchtet.....
    Morgen und übermorgen gibt Dieter mir Anleitungen für mein neues Objektiv und einem Stativ. Ich muss nächste Woche los, mein neues Projekt hier im Klinikum starten.
    Versprecht mir bitte, wenn ihr bis Montag nichts von uns hört, etwas zu unternehmen....es könnte sein, daß wir uns gegenseitig umbringen....:)))
    Gruß Monika
  • Thomas Meyer 8. August 2003, 21:19

    Klasse. Hätte die Augen noch ein wenig aufgehellt - sonst sehr gut. Besonders die leicht schiefe Kopfhaltung.
    Grüße, Thomas
  • Vera Boldt 8. August 2003, 13:41

    Ein Gesicht dem man Leben ansieht , er sieht nicht mutlos aus. Schade, daß man die Augen nicht ganz so gut erkennen kann, aber es gefällt mir
    LG
    Vera
  • Detlef Rudolf Braun 8. August 2003, 13:10

    Schön, dass er jemanden hat, dem er erzählen kann. Wollten wir beide nicht auf Licht in den Augen achten ? ;-))
    LG, Detlef
  • Maren aus H. 8. August 2003, 13:07

    Hallo Monika,
    ich hätte mir das Foto gerne noch ein wenig schärfer gewünscht - und auch mehr von den Augen zu erkennen, aber vielleicht ist das ja auch Absicht.
    Ein Portrait bei dem zu erkennen ist, dass Bernhard schon einiges erlebt - durchlebt - haben muss.
    Durch das Licht macht das Foto aber auch wieder einer eher freundlichen Eindruck (sorry ich weiss nicht so recht, wie ich das ausdrücken kann). Das gefällt mir.
    LG Maren