Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

LichtSchattenSucher


World Mitglied, Stuttgart

DIE STADT DER TOTEN

Friedhof von Punta Arenas, Südchile / Patagonien
Fotografiert am 18.3.2012

Hier sieht man das Mausoleum der Menéndez-Familie.
Der Asturier José Menéndez (1846-1918) baute ein ähnliches Imperium in Patagonien auf wie die Braun-Familie und trug den Beinamen "Der König von Patagonien". Und dies war durchaus nicht nur bewundernd und positiv gemeint ...



MORBIDER PRUNK
MORBIDER PRUNK
LichtSchattenSucher


WO DAS LICHT DAS MEER BERÜHRT
WO DAS LICHT DAS MEER BERÜHRT
LichtSchattenSucher


WAS BLEIBT...
WAS BLEIBT...
LichtSchattenSucher


TEHUELCHE
TEHUELCHE
LichtSchattenSucher

Kommentare 33

  • Achim O 17. März 2013, 23:04

    Wirkt auf mich nicht unbedingt bedrückend.
    Die in Form geschnittenen Bäume sehen für mich irgendwie 'außerirdisch' aus.
    Schön in SW.
    LG
    Achim
  • Jessi-K 17. März 2013, 13:17

    Klasse Bildaufbau und -schnitt. Die Tonung passt auch super zum Motiv.
    LG Jessi
  • Michael Krüger MK 25. Februar 2013, 11:37

    Sehr gute Arbeit
    Gruß Micha
  • angel-dd 13. Februar 2013, 8:26

    Beeindruckende Aufnahme in passenden Bearbeitung und Format.
    LG Angel
  • aixblende 12. Februar 2013, 9:43

    Durch die monumentale Bearbeitung finde ich das Bild noch aussagekräftiger! Klasse!

    VG, Thorsten
  • Al Mille 11. Februar 2013, 17:01

    Eine sehr beeindruckende Aufnahme! Der Friedhof und dazu ein passender Himmel. Sehr schön.

    Liebe Grüße Al Mille
  • Danny Liska 10. Februar 2013, 18:34

    Nach 1740 haben die katholische Könige in Mitteleuropa den Druck an Protestanten erhöht. Deshalb haben "Mährische Brüder" Land verlassen und sind nach Grönland, Ohio, Nord Karolina und Patagonien gezogen. So haben diese Menschen mit deutschen und böhmisch-mährischen Wurzeln die Zukunft Patagoniens mitgestaltet.
    Deine Fotoserie ist sehr interessant.
    LG Danny
  • Anne Berger 10. Februar 2013, 16:09

    Der Wolkenhimmel macht das Foto sehr spannend. Du hast einen guten Standort gewählt und SW ist hier auch meines Erachtens die richtige Wahl.
    LG Anne
  • Douglas Locke 10. Februar 2013, 9:56

    Eine mystische Szene, ganz große Klasse.
    LG
    Douglas
  • Sigrid Warnke 9. Februar 2013, 21:15

    Vor allem die so bös gestutzten Pflanzen wirken wie düstere Wächter. Auch der dramatische Himmel trägt zu dieser Stimmung bei. Unglaublich finde ich auch dieses pompöse Mausoleum.
    LG Sigrid
  • Titanick 9. Februar 2013, 14:27


    sehr gut gezeigt von dir.
    das bild sagt viel !
    vg t
  • Starcad 9. Februar 2013, 0:11

    Ein scharfes Bild, es ist alles so superordentlich. Das wirkt fast irreal. Und dann der dynamische Himmel dazu. Sehr ausdrucksstark und ein perfekter Schnitt. Grosse Klasse!!!!!
    LG Marc.
  • Horst Schulmayer 8. Februar 2013, 22:34

    Dieser Friedhof sieht überraschend gut gepflegt aus, so als würden diese Clans noch immer weiter leben ...
    Gruß Horst
  • Sabine-H. 8. Februar 2013, 21:00

    ja, so richtig reich wird man nur auf kosten anderer ... und somit unbeliebt.
    eine fürstliche letzte ruhestätte ... gut präsentiert.
    lg sabine

    ... und ein schönes wochenende wünsche ich.
  • Jimbus 8. Februar 2013, 20:30

    Sehr Gefühlvoll ins Bild gesetzt.
    Klasse diese Perspektive und s/w passt hier sehr gut.

    lg Detlef