Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

higapfa


Basic Mitglied, Pfaffenwinkel

Die Schuppenwurz - ein nicht alltäglicher Gartenbewohner

Die Schuppenwurz ist eine interessante und eigenwillige, fast chlorophyllfreie Schmarotzerpflanze. Unterirdisch bildet sie ein reich verzweigtes, bis zu 2 m langes Rhizom aus, das ein Gewicht von bis zu 5 kg erreichen kann. Das Rhizom besitzt zudem kleine Saugorgane, mit denen die Pflanze in das Gewebe von Bäumen oder anderen Wirtspflanzen eindringt und dort deren Saft saugt. Die Schuppenwurz blüht von März bis April, wenn die Wirtsbäume gerade mit dem Wassertransport beginnen. Die Blüten sind trübrosa bis -lila gefärbt. Jedoch kommt es erst im Alter von etwa 10 Jahren zu einer Blühreife.

Kommentare 0