Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Laufmann-ml194


World Mitglied, aus Unentschiedenheit

Die Schere im Kopf

Meine mittlerweile ausgeprägte Vorliebe, Bahnfotos nicht nur konventionelle Weise zu machen und Wiederholungen zu vermeiden, wirkt wie eine "Schere im Kopf".


Die Bahnstrecke an der Bergstraße ist von Vielen an den klassischen Stellen, vor allererst der "Affenfelsen" bei Heppenheim, aber auch die Ansichten bei Lützelsachsen, oft genug gemacht worden.
Mir ist aber in der FC keine Aufnahme von der südlich Weinheim gelegenen Stelle bekannt, wo die Hauptstrecke die ehemalige Bahn nach Worms unterquert.
Zugegeben die Stelle ist ziemlich verwachsen und eignet sich, was ich nicht will, nur für Frontschüsse.
Als ich links nach einer Schussmöglichkeit suchte, fiel mir bereits von unten die grundsätzliche Eignung einer tiefgelegenen Perspektive auf.
Ein bisschen half ich noch mit dem Wegdrehen des Strauchwerks nach und hoffte darauf, dass es passte.

Die Probe aufs Example machte dann um 10:24 Uhr 145CL031 auf dem Weg von Darmstadt nach Mannheim.

Aufnahme vom 27.03.2013
-------------------------------------------------------------------------------------

Kommentare 10

  • Laufmann-ml194 24. April 2013, 21:07

    @Andre ;-)
    Nun verweise noch mal auf meine Eigen-AM von gestern

    Von dieser Stelle sind mir keine anderen Fotos bekannt
    weder in der FC noch in der Literatur

    Das ist das eine

    Das andere ist der Standpunkt unter Gleisniveau, den ich generell zu selten mache - er ist eine eigentlich größere Herausforderung, als eine z.B. Spiegelaufnahme zu machen

    vfg Markus ml194
  • Andre24V 24. April 2013, 19:51

    ScheissendreckigdasDing.

    Sonst ist diese Frontiperspektive doch so bei dir verpönt.

    Warum nun hier?

    vg
  • topo46 23. April 2013, 23:04

    ich mag diese nicht unbedingt technischen sondern
    mehr "Umfeldaufnahmen". Trotzdem kraftvoll
  • markus.barth 23. April 2013, 21:09

    Eigentlich kein Motiv, hast aber durchaus was draus gemacht. Ausser dem Klassiker Affenfelsen gibt es dort aber noch hundert andere, nicht so ausgelutschte Motive.
  • Laufmann-ml194 23. April 2013, 20:04

    Tom - wieviele Jahre haste mir voraus ;-)
    Sag niemals nie
    Denn bei mir dahoam wurde voriges Frühjahr
    Ein Traum wurde wahr
    Ein Traum wurde wahr
    Laufmann-ml194


    Und überhaupt hatte ich an diesem Tag null Bock die klassischen Affenfelsen zu machen - sind hunderttausendmal gemacht und zu Tode gezeigt worden
    Einfach was Neues machen, wie immer mein Ziel

    vfg Markus ml194
  • Andreas Eckmann 105 23. April 2013, 16:21

    Wow, eine tolle Aufnahme, stark.

    Viele Grüße Andreas.
  • Thomas Reitzel 23. April 2013, 9:57

    Mein Vater hat dort mal, auf einem Sonntagsspaziergang mit mir, eine Aufnahme eines Schnell- oder Eilzuges mit einer 03 gemacht. Es war ein trüber Tag und das Bild nicht sehr aussagekräftig, aber immerhin. Irgendwo in einem der Familienalben schlummert es noch.

    Aber es ist wie´s ist, die Stelle gibt nix her. Vielleicht wieder, wenn mal das ganze Gebüsch zwischen Wormser Strecke und Main-Neckar-Bahn weggräumt wird - also nie!

    VG, Tom
  • Roni Kappel 23. April 2013, 9:55

    Hallo!

    Schön dynamisch! :-)

    lg,
    Roni
  • Thomas Jüngling 23. April 2013, 8:52

    Auch mir gefällt das. Durch die leichte Kurvenlage und den tiefen Standpunkt wirkt das Bild sehr dynamisch. Die Brücke als Beigabe und die ungewohnte Farbe der Lok tun ihr Übriges. Schöne Aufnahme!

    Gruß Thomas
  • Dieter Jüngling 23. April 2013, 8:07

    Du musst dich aber mit der Schere nicht verletzen. Die Aufnahme kommt so auch ganz gut rüber. Der tiefe Fotostandort lässt die Maschine sehr mächtig und schwungsvoll erscheinen..
    Die Brücke wirkt hier wie eine kleine Theaterbühne.
    Gruß D. J.