Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

LichtSchattenSucher


World Mitglied, Stuttgart

DIE SCHATTEN UND DAS LETZTE LICHT

Rosegtal mit Piz Roseg, Berninagruppe / Oberengadin
Fotografiert am 25.9.2013

An diesem Abend war ich wohl der letzte, der das Rosegtal zu Fuss verlassen hat. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch etwa 2,5 Stunden vor mir.
Ohne Taschenlampe hätte ich vermutlich den Weg und mein Zelt gar nicht mehr gefunden ...

Panorama - scrollen nicht vergessen







Kommentare 29

  • Susanne Romegialli 24. Oktober 2013, 15:29

    Deine Aufnahme gewaltig, super! Sehr mutig von dir mit der Taschenlampe noch 2,5 Std. zu wandern.... Gruss Sue
  • Al Mille 23. Oktober 2013, 22:44

    Atemberaubend, was du alles siehst und erlebst. Das Pano ist dir gelungen. Toll!

    LG Al Mille
  • Horst Schulmayer 22. Oktober 2013, 21:28

    Roland, Du weißt, dass der Esel den Weg zurück zum Stall immer findet :-) ... aber alleine und in der Fremde ist das auch nicht ganz ungefährlich. Jedenfalls hat es sich gelohnt, Du hast reiche Schätze mitgebracht ...
    Gruß Horst
  • Rose41 22. Oktober 2013, 10:02

    mutig, mutig und sehr schön fotografiert. VG Helga
  • SINA 22. Oktober 2013, 8:36

    Überaus gelungen Roland an die alte Art der Fotografie erinnernd und wunderschön noch dazu
  • Kirsten G. 21. Oktober 2013, 22:36

    Auch das letzte Licht ist sehenswert Roland, ganz großartig das Panorama der Bergwelt.
    Lg
    Kirsten
  • photodh 21. Oktober 2013, 22:18

    Majestueuse montagne
    Grandiose
    A+
    Daniel
  • LichtSchattenSucher 21. Oktober 2013, 22:06

    Danke für alle Anmerkungen!

    Zu Hecla:
    Also ich bin da nicht herumgeirrt. Komplett dunkel war nur die letzte halbe Stunde und diese Strecke war mir bekannt. Ich würde nie bei Dunkelheit auf unbekannten Wegen durch die Berge laufen. Das wäre nicht nur beängstigend - sondern fahrlässig ...
  • Sigrid Warnke 21. Oktober 2013, 21:07

    Dort im Dunkeln umherzuirren, stelle ich mir beängstigend vor. Gut, dass Du eine Taschenlampe dabei hattest. Ein tolles Panorama in feinen Grautönen.
    LG Sigrid
  • Ursula Zürcher 21. Oktober 2013, 19:16

    Ein super Pano von einem Ort, an dem ich sehr gerne bin und der wunderbare Erinnerungen in mir weckt!
    Liebe Grüsse, Ursi
  • Michael H. Voß 21. Oktober 2013, 18:05

    Hammermäßiges Panoramabild!!!
    Einfach klasse
    Gruß Michael
  • nur ein moment 21. Oktober 2013, 17:55


    Ein sehr beeindruckender Anblick, in SW sehr gut!
    Schön das Du das Zelt gesund erreicht hast.
    vg . nur ein moment
  • AnnyMae 21. Oktober 2013, 17:51

    ... ein grandioses Panorama und auch in sw super sehenswert - beim nächsten mal planst du den Abstieg aber früher, grins und Gruß, Andrea
  • José Ramón Miguel 21. Oktober 2013, 17:27

    Maravillosas luces realzando esa cadena montañosa y preciosa edición en b/n.
    Saludos.
    Ramón
  • emen49 21. Oktober 2013, 16:03

    Wow - beeindruckend....
    Eine wunderschöne Aufnahme mit großartiger Tonung und tollem Licht. Große klasse!
    VG Marianne
  • Jimbus 21. Oktober 2013, 15:46

    Ein fantastisches Pano, sehr beeindruckend der Blick auf die Berge.
    S/w sihet hier richtig gut aus.

    lg Detlef
  • aixblende 21. Oktober 2013, 12:08

    Eine gute Entscheidung länger zu verbleiben... sehr überzeugendes und schönes Panorama! Die Wahl zu S/W finde ich sehr passend... das Motiv an sich... atemberaubend!

    LG, Thorsten
  • magic-colors 21. Oktober 2013, 11:45

    Was für ein grandioses Pano. Die s/w Bea ist perfekt. Passt hier wunderbar wegen des hohen Kontrastumfangs. lg aNette
  • B.Schalke 21. Oktober 2013, 10:38

    Sieht in S / W super aus
    LG Biggi
  • Brigitte Lucke 21. Oktober 2013, 10:33

    Gefällt mir sehr gut.Du weisst, dass ich ein b/w fan bin.
    Guss Brigitte
  • Krebs 21. Oktober 2013, 10:11

    Gewaltig präsentiert sich das Massiv hinter der Silhouette. In diesem Rausch muss man sich richtig losreißen, damit die Taschenlampenbatterien dann nicht schlapp machen. Gut, dass du immer wieder an s/w denkst.
    Beste Grüße, Peter
  • Gerd Frey 21. Oktober 2013, 9:59

    auch so sieht es gut aus.
    allerdings fehlt das herbstliche flair.
    gruß gerd
  • Siegfried Duerschlag 21. Oktober 2013, 9:55

    Auch das letzte Licht
    kann sehr schön sein.
    ein makelloses Panorama
    gut bearbeitet
    mit schönen Grautönen.
    Gefällt mir.
    LG Siegfried
  • Angela Höfer 21. Oktober 2013, 9:52

    super gutes panorama
    das finde ich ja witzig mit deiner taschenlampse und zelt nicht finden so ging es mir mal im torres ;-)
  • troedeljahn 21. Oktober 2013, 9:27

    Ein grandioses Panorama. In s/w kommt es auch sehr gut rüber.
    Schön, wenn man immer die passende Ausrüstung dabei hat.
    Das in Natur zu sehen muss beeindruckend gewesen sein.

    VG Wolfgang