Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Johannes Lechner


Free Mitglied, Innsbruck/Umgebung

Die richtige Schärfentiefe

ist wohl ein unerschöpfliches Thema. Hier habe ich bewusst eine große Blende gewählt. Die leichte Unschärfe ist auf den ständigen Wind zurück zu führen, es stört mich hier allerdings nicht sonderlich (und hoffentlich Euch auch nicht ;-)

Kommentare 6

  • Johannes Lechner 20. September 2007, 11:55

    @Horst
    hätte auch gerne eine Aufnahme von vorne gemacht, aber die Libellen waren allesamt noch ziemlich aufgeweckt, ich kam nie nah genug ran :-)

    lG, Joe
  • Petra und Horst Engler 19. September 2007, 18:41

    So ein Schärfeverlauf stört mich auch nicht mehr :-)
    Wünschte nur das sie andersrum sitzt.
    lg Horst
  • Josef Schmidbauer 19. September 2007, 15:16

    Schärfe als gestalterisches Mittel sollte man bei Makros öfter einsetzen - sehr schöne Aufnahme.
    LG Josef
  • Ralph Budke 19. September 2007, 9:46

    Hallo Johannes,

    Eine sehr interessante Gestaltung, hier passt es noch, da man ein Teil vom Auge sieht.

    Gruß Ralph
  • Wolfgang Thaler 18. September 2007, 18:57

    Stört nicht, hauptsache, der Schärfepunkt sitzt auf den Augen und das sitzt 1a.
    LG Wolfi
  • Maren Arndt 18. September 2007, 17:08

    Ich mag das so, diese Schärfe, Unschärfe fein verteilt und so wird jedes Bild ein Bild zum lange hinschauen..

    Aber in der Fc hab ich deswegen oft (IMMER auch imVoting ) böse Meinungen dazu lesen müssen ;-(

    Jedenfalls in den Anfangsjahren ..
    Viele liebe Grüße
    Maren