Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Eckhard Fenner


Basic Mitglied

Die Regenbogenbrücke

Danke für über 14 1/2 lange und dennoch viel zu kurze Jahre. Danke für deine LIebe, Treue und Freundschaft und dein Vertrauen. Du bist aus unserem Leben gegangen aber niemals aus unseren Herzen.


Die Regenbogenbrücke

Im Himmel gibt es einen Platz, der hinter der Regenbogenbrücke liegt. Wenn ein Tier stirbt, das einem Menschen auf der Erde sehr nahe stand und von ihm geliebt wurde, dann geht es nach seinem Tode über die Regenbogenbrücke.

Dort sind grüne Wiesen und Hügel für unsere geliebten Freunde, dort können sie rennen und miteinander spielen. Dort gibt es in Hülle und Fülle Futter und Wasser und viel Sonnenschein, es ist warm und unsere Freunde haben alles, was sie brauchen.

Alle Tiere, die einmal alt und krank waren, werden dort wieder gesund, munter und jung, alle die schwach waren, werden wieder stark, so, wie wir uns in unseren Träumen an sie und die schöne Zeit mit ihnen erinnern. Die Tiere sind dort glücklich und sie leiden keinen Mangel, bis auf einen kleinen Punkt: alle vermissen jemanden, den sie hinter sich gelassen haben.

Alle rennen und spielen miteinander, aber eines Tages bleibt ein Tier stehen und schaut mit großen erwartungsvollen Augen in die Ferne. Plötzlich trennt es sich von der Gruppe und beginnt fortzulaufen, immer schneller tragen es seine Pfoten über das Gras, immer schneller und schneller, daß es fast zu fliegen scheint.

Und wenn Du und Dein alter Freund euch trefft, werdet Ihr niemals mehr getrennt werden. Freudentränen laufen über Dein Gesicht, Deine behütenden Hände werden wieder den Kopf Deines Tiere streicheln und Du wirst wieder in die so vertrauten Augen schauen, die so lange aus Deinem Leben gegangen waren, aber niemals aus Deinem Herzen.

Danke an den Verfasser dieser schönen Geschichte

Kommentare 5

  • Karsten2103 16. Juni 2015, 21:25

    Eine sehr bewegende Geschichte, und ich kann Deine Gefühle gut nachvollziehen.
  • D. Bloch 13. Juni 2014, 6:23

    Am liebsten würde ich nun selbst durch diese schöne Landschaft spazieren.
    Ein langes Hundeleben und doch viel zu kurz. Ich weiss, dass ich dies mit Iron noch vor mir habe und deshalb geniesse ich jeden Tag mit ihm. Er ist nun 10,5 Jahre alt. Ich habe eine solche Achtung vor alten Hunden!
    lg
    doris
  • Kerstin Fuß 4. Mai 2013, 23:16

    Eine sehr schöne Collage und Geschichte ! Es tut mir sehr leid,dass dein bester Freund nicht mehr bei dir sein kann. Tränen jetzt über mein Gesicht. Ich trauer mit dir,denn ich habe auch einen alten,sehr lieben Hund,meinen Johnny. Ich umarme dich lieb.
    Ganz liebe Grüße Kerstin aus Meck - Pomm !
  • Kerstin Kühn 22. April 2013, 22:05

    On Nein !!
    Das tut mir so leid !! Ich kann mir vorstellen, wie es Dir jetzt geht....irgendwann müssen sie alle gehen und die Regenbogenbücke kennen lernen :-(
    Mich hat auch immer das Gedicht von Fontane getröstet :

    Alles still!

    Alles still! dem Auge zeigen,
    Schneebedeckt, sich Wald und Flur,
    Und darüber thront das Schweigen,
    Und der Sternenhimmel nur.

    Alles still! vergeblich lauschet
    Man der Dohle heisrem Schrei,
    Keiner Fichte Wipfel rauschet,
    Und kein Bächlein summt vorbei.

    Alles still! die fernen Hütten
    Sind wie Gräber anzusehn,
    Die, von Schnee bedeckt, inmitten
    Eines schlichten Friedhofs stehn.

    Alles still! und ach, dem Schweigen
    Schaut mein Herz wie neidisch zu;
    Würde bald auch ihm zu eigen
    Solche tiefe, tiefe Ruh.

    Theodor Fontane

    LG
    Kerstin
  • Tommy4takter 21. April 2013, 11:56

    Tolle Collage und tolle Geschichte, ....
    LG
    Tom