Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Kremer


Free Mitglied

Die Regenbogenbrücke...

DIE REGENBOGENBRÜCKE

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die "Brücke des Regenbogens". Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras. Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes schönes Frühlingswetter. Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen. Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen. Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben. So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht. Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß! Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras. Die Füße tragen es schneller und schneller. Es hat Dich gesehen. Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest. Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen. Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...


In unseren Herzen wirst Du ewig weiterleben.

In stiller Trauer
Tim, Petra & Andreas

Kommentare 8

  • ~zed~ 1. Dezember 2004, 9:30

    :O(

    macht mich sehr traurig. und du hast Recht: es geht viel zu schnell.

    Ein wunderschönes Portrait, er schaut sooo treu.

    lg Heike
  • Anita Schneider 4. Juli 2004, 2:28

    Mein Gott, das tut mir aber leid.
    Die Geschichte hat mich zu Tränen gerührt.
    ... und beglückt. Dann werde ich irgendwann meinen
    geliebten Charly wiedersehen.
    Ich fühle mit Dir.
    Lieben Gruß,
    Anita
  • Melanie Caster 3. Juli 2004, 15:08

    Tiere sind doch mit das Beste, was der Mensch hat, nur gibt es viel zu viele Menschen, die es nicht verstehen...ihr gehoert zu denen, die dieses Wissen haben und sich gluecklich schaetzen koennen. Die Trauer ist jetzt gross, sie wird schwaecher, aber die Erinnerung an einen guten Freund wird euch ein Leben lang bleiben und begleiten.

    liebe gruesse, melli
  • muove 3. Juli 2004, 14:09

    Sehr schönes Portrait!
    Ich kanns sehr gut nachempfinden, habs vor vier Jahren selbst durchgemacht.. Ich fühle mit euch!

    Jens
  • Carsten Heyer 3. Juli 2004, 12:33

    ich muß noch etwas loswerden:

    11 Jahre sind einerseits eine lange Zeit und doch zu wenig. Jedem Tierhalter sollte diese Präsentation eine Mahnung sein. Es bleibt verdammt wenig Zeit, eine schlechte Behandlung wieder gutzumanchen, wenn es überhaupt möglich ist. Also überlegt Euch gut, wie Ihr die Euch anvertrauten Tiere behandelt.
  • Ralf der Hinterwäldler 3. Juli 2004, 12:31

    Vor wenigen Tagen habe ich noch Deine Hunde-Portraits gelobt, und jetzt das .... Da wir auch einen Hund in diesem Alter haben, kann ich nachempfinden, was so ein Verlust bedeutet. Tut mir wirklich leid !!!
    Traurige Grüße, Ralf
  • Carsten Heyer 3. Juli 2004, 12:22

    Ich hab gerade einen Kloß im Hals. Ein wunderschönes Portrait und würdige Erinnerung.
    viele Grüße
    Carsten
  • Zanthia 3. Juli 2004, 11:42

    Fühl Euch ganz lieb gedrückt!
    Liebe Grüße
    Biene

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 3.613
Veröffentlicht
Lizenz