Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
858 6

Simone Mathias


Pro Mitglied, Plüderhausen

Die Ravensburg

http://www.baden-wuerttemberg-in-bildern.de/

Die Ravensburg ist der einstige Stammsitz der Freiherren Göler von Ravensburg und zählt zu den bedeutendsten noch erhaltenen Burgen im Kraichgau. Sie befindet sich nahe Sulzfeld im äußersten Nordosten des Landkreises Karlsruhe nahe Eppingen.
Die Anlage gliedert sich in die eigentliche, von einem mächtigen Graben umgebene, ortsseitig gelegene Kernburg mit Bergfried, Wehrtürmen und Wohngebäuden und die bergseitig gelegene, jüngere Vorburg mit Wirtschaftsgebäuden.

Die Burg ist zugänglich, der Bergfried kann tagsüber bestiegen werden und bietet einen einmaligen Ausblick über die weite Landschaft des Kraichgaus. In einem der beeindruckenden historischen Keller wurde im Sommer 2006 eine Traukapelle eingerichtet.

Für die Burg gibt es eine rund einen Kilometer nördlich gelegene Bedarfshaltestelle an der Kraichgaubahn. Für angemeldete Reisegruppen halten dort die Züge der Karlsruher Stadtbahn.
Das Weingut Burg Ravensburg in Sulzfeld hat 33 ha Anbaufläche, erzeugt 260.000 Flaschen pro Jahr und begrenzt den Ertrag auf 58 hl/ha. Es ist (urkundlich belegt) seit 1251 bewirtschaftet. Wegen seiner Spitzenqualitäten auf Böden mit über 230 Millionen Jahren Geschichte ist es Mitglied (gleichzeitig Gründungsmitglied) im Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP). Es werden die Rebsorten Riesling (30 %), Lemberger (20 %), Schwarzriesling (15 %), Spätburgunder (15 %), Weißburgunder (6 %), Grauburgunder (5 %), Trollinger (5 %) angebaut und in Handlese geerntet. Die Böden sind mineralstoffreiche Keuperböden.

Die Spitzenweine mit der Zusatzbezeichnung „Großes Gewächs VDP Baden“ stammen aus den Spitzenlagen im Alleinbesitz des Weinguts Burg Ravensburg, nämlich „Husarenkappe“ (am Burgberg), „Löchle“ (in einer Vertiefung des Burgbergs) und „Dicker Franz“. Die Bezeichnung „Großes Gewächs“ lehnt sich an die französische Klassifizierung Grand Cru an. In der Lage „Husarenkappe“ wird Riesling, in der Lage „Löchle“ Weiß-, Grau- und Spätburgunder und in der Lage „Dicker Franz“ Lemberger angebaut.

Daneben gibt es Weine der Lage „Burg Ravensburg“ von Keuperböden rund um die Burg Ravensburg.

Außerdem werden auch Weinberge aus der Gemarkung Sulzfeld und dem umliegenden Hügelland auf Keuper- und Lössböden bewirtschaftet. Diese werden unter der Bezeichnung „Freiherr von Göler“ ohne weitere Lagebezeichnung vermarktet.
Quelle: Wikipedia

Kommentare 6

  • Lanti 10. Oktober 2011, 20:50

    Ein schönes Motiv gefunden, und gut aufgenommen.
    Die Schärfe ist gut, und die Farben sind sehr natürlich.
    Gefällt mir gut.
    VG von Lanti
  • Mignon 27. Juni 2011, 20:53

    Wunderschön.
    LG, Mignon
  • Annasus 27. Juni 2011, 11:27

    Ich mag solche alten Gemäuer, sie haben ein besonderes Flair, gefällt mir sehr Deine Aufnahme.
    LG Annasus
  • Axel Khan 27. Juni 2011, 8:34

    Nettes Foto.
    LG
    Axel
  • Günter K. 27. Juni 2011, 7:53

    Ein schöner Hinweis für einen Tagesausflug. Bei dem Namen „Ravensburg“ denkt man gleich an die Spiel jeglicher Art. Eine feine Aufnahme, wie eine Glucke die ihre Küken warm hält, steht der Turm da. Eine gut Bildaufteilung die links einen Fluchtpunkt lässt. LG Günter

  • Stephan Löber 27. Juni 2011, 6:56

    gut recherchiert, tolle Fotos (mal wieder) *neid*

    glg Stephan

Informationen

Sektion
Ordner Baden-Württemberg
Klicks 858
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D60
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6G
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 18.0 mm
ISO 100