Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Fritzla


Free Mitglied, Frankonia

Die Peitsche...

oben schwingt mit, weil sie nicht gebraucht wird.

Kommentare 13

  • Bernd Amend 20. Dezember 2007, 22:29

    Fallt nicht über die peitsche her , die wird zum fahren einfach gebraucht , und sogar bei einem fahrlehrgang der FN gelehrt .
    die nimmt man ja nicht um die pferde zu verprügeln .

    bernd
  • Fritzla 3. September 2007, 23:18

    Danke, K A T J U S C H K A,
    für Deine fachkundige Einschätzung meines Fotos.
    Ich hatte mich auf diese Stelle eingestellt und darauf scharf gestellt, und daher ist es endlich mal einigermaßen scharf gelungen.
    LG Fritzl
  • Katjuschka W. 3. September 2007, 17:55

    Hier hast Du im richtigen Moment abgedrückt.
    Man sieht sehr schön, wie die Pferde in die Kehre
    einlenken und ihre ganze Konzentration darauf
    verwenden. Mir gefällt, wie das Gespann von rechts
    ins Bild hinein fährt. Das ist gut gemacht von Dir.
    Ein lebendiges Bild.
    Und Kutschenfahren sieht man auch nicht alle Tage...
    LG von Katjuschka
  • Fritzla 3. September 2007, 11:06

    Tnxs, E L L E N,
    ja, der Haken oben seitlich links von der Bildmitte, ist das Ende der Peitsche, die an des Kutschers Hand vorbei gehalten wird, aber der sie nicht gebraucht.
    Ich wollte es unbedingt mit aufs Bild bringen, obwohl es etwas komisch aussieht.
    LG Fritzl
  • Fritzla 3. September 2007, 0:36

    Ja, H E L M U T,
    das ist auch mit die Anspannung kurz vor dem Einlauf durch's "Tor" zu erklären, das ja nur 1,65 m breit ist, und da mussten die Kutscher sehr aufpassen dabei, dass sie nichts umwerfen.
    Wenn ich mich recht erinnere, bekam dieses Gespann
    einen dritten Platz.
    LG Fritzl
  • Fritzla 3. September 2007, 0:26

    Hi, M A R T I N,
    roger, Spaß und Freude und dadruch wiederum:
    Kraft durch Freude.
    Ich hatte für meine Freude immerhin von 10 h bis 19 h auszuharren, ohne Speis und Trank, und zehrte von meinem Fett.
    Da lagen Äpfel rum, noch etwas grün, davon verzehrte ich ca fünf. Das reichte...
    Survival - Training? Nein, nicht ganz:
    Five apples a day keep the dochtor away!", wie der Franzose sagt.
    LG Fritzl
  • Fritzla 3. September 2007, 0:21

    Ganz richtig, D A N I E L A,
    da stimme ich Dir voll zu: ohne Peitsche. Ich habe sie eigentlich nur bei den "Friesen", diesen Hengsten, in Gebrauch gesehen. Die waren aber auch was wild!!!
    Sonst, wie bei den Kutschen, steckte sie irgendwo und schwang mit. Keine Hiebe!
    LG Fritzl
  • Fritzla 2. September 2007, 10:48

    Wenn Du das sagst, J U L I A,
    ist es kein "Wort in Gottes Ohr", sondern sehr ermutigend für weitere Fotos!
    LG Fritzl
  • Fritzla 2. September 2007, 10:28

    Hi, E L L E N,
    finde ich auch, diese Peitsche sollte man so wenig wie möglich gebrauchen beim Pferd.
    LG Fritzl
  • Fritzla 2. September 2007, 10:27

    Die Pferde finde ich aber auch nicht zu verachten, liebe J U L I A.
    Aber es gab so viele, dass man am Ende einzelne gar nicht mehr so beachtete.
    LG Fritzl
  • Daniela Boehm 1. September 2007, 16:01

    So soll es sein ...keine Peitsche..bitte....LgdAniela
  • Martin Fuchs . 1. September 2007, 11:59

    coole Karre !
    hier haben offensichtlich alle Spass !
    wie schön !
    und sicher hatte der Fotograf den grössten Spass !
    :-)
    schönen Gruss !
    Martin
  • Helmut - Winkel 1. September 2007, 10:54

    Diese vier sind nicht ganz so stürmisch,
    aber trotzdem sehenswert. Vor allem
    der Gesichtsausdruck des Kutscher
    ist ja wirklich umwerfend komisch und
    urig, Fritzl!
    LG Helmut