Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Cayman S°


Free Mitglied

Die Orchidee des Grauens

Beim Blumengießen warf mir eine der Orchideen meiner Mutter alle drei noch am Stengel sitzenden Blüten direkt vor die Füße als ich gegen den Topf kam, waren drei echt hübsche Exemplare und viel zu schade um sie einfach in die Tonne oder auf den Kompost zu werfen...

Vor allem die vielen verschiedenen Lila- Pink- und Rosatöne waren genial, also Kamera geholt, weiße und bunte Pappen und meinen selbstgebauten Reflektor geholt und schnell ein paar Fotos geschossen...

Als die Bilder auf dem PC waren, war ich sehr zufrieden mit der Ausbeute...
Durchschnittlich überleben bei mir pro "Kamerafüllung" -Also neuer Bilder von der Speicherkarte- zwischen zwei bis fünf Bildern, die dann am Ende in die Ordner kommen...

Auch hier waren aber wieder einige "Schrottfotos" dabei und an denen habe ich einfach Filter, Regler und Effekte ausprobiert oder die Bilder verdreht und verstellt, so wie immer.

Bei einem dieser Bilder stand eine der Orchideenblüten auf dem Kopf und als ich dort dann die Sättigung zu 100% rausnahm, bekam ich DAS!


Ich bin mir jetzt nicht sicher aber ich glaube die Orchidee von meiner Mutter wollte mir damit irgendwas sagen...




...ich werde sie künftig nicht mehr anrempeln.

Kommentare 1

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Klicks 596
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DSC-H10
Objektiv ---
Blende 3.5
Belichtungszeit 1/6
Brennweite 6.3 mm
ISO 400