Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Die Natur ist irritiert !

Die Natur ist irritiert !

642 11

Photoarus


Free Mitglied, Neusiedl am See

Die Natur ist irritiert !

12 Jänner 2012, Neusiedl am See, Österreich. 11 Grad Celsius im Garten

Kommentare 11

  • Söckchen 16. Januar 2012, 14:55

    Außergewöhnlich! Hoffentlich schafft er es bis zum Sommer.
    :-) Söckchen
  • Photoarus 16. Januar 2012, 13:28

    Danke Klaus ! Wirklich, ich habe ein voll blühende Ringelblume im Garten. So was wie Heuer hatten wir selten, Immerhin es geht Ende Jannuar zu
    LG Fritz
  • bonsaiklaus 16. Januar 2012, 11:48

    Das ist wirklich verrückt! Habe gestern eine kleine blühende Annemone gesehen und eine Ringelblume mit Knospe. Leider keine Kamera dabei.
    Gruß Klaus
  • Traude Stolz 15. Januar 2012, 21:09

    Ja- jetzt haben wir genau das...den Kälteeinbruch!
    Admirale hab ich massenhaft im Garten..allerdings nicht im Winter!!!

    Liebe Grüße Traude
  • Johanweb 15. Januar 2012, 20:39

    Der Arme !! Er wird sicher noch frieren !
    LG Johanna
  • aeschlih 14. Januar 2012, 12:44

    der frühling wird vorlaut... ;-))
    lg hilde
  • Hirschvogel 14. Januar 2012, 11:35

    Der Matthias hat Dir ja schon Alles geschrieben - es ist ein Wanderfalter und er zieht halt zum Überwintern in den wärmeren Süden...die spüren die Klimaveränderungen und verhalten sich auch dementsprechend.
    Ein Kälteeinbruch wäre sein sicherer Tod.
    Aber auch für viele andere Tiere und Pflanzen bedeutet der bisher milde Winter Probleme...
    Gruß Andreas
  • Zwei AnSichten 14. Januar 2012, 11:24

    Bei uns wird es jetzt ganz langsam kälter... ob die Knospen und Triebe das überleben ist fraglich :-(
    lg ingrid
  • Photoarus 14. Januar 2012, 11:21

    Matthias, danke für deine Information. Du scheist ja ein Experte zu sein. Ich denke mir auch, daß sie bei der mit Sicherheit wiederkommenden Kälte ein Problem kriegen.
    LG Fritz
  • Matthias W. aus O. 14. Januar 2012, 11:16

    Ungewöhnlich ist es nicht, wenn die Schmetterlinge, die hier als Falter überwintern, an sonnigen Wintertagen aus dem Unterschlupf kommen. Es dürfte aber für diese Tiere u. U. schwierig werden, bei einsetzendem Frost wieder eine geschützte Stelle zu finden. Da wird die Zeit schnell knapp.
    Dass hier ein Admiral zu sehen ist, belegt den bisher zu milden Winter. Die Art wandert regelmäßig aus dem Süden ein, pflanzt sich auch im Sommer und Herbst fort und versucht, ganz wie die Verwandtschaft (kleine und große Füchse, C-Falter, Pfauenaugen etc), zu überwintern. In einem 'normalen' Winter wird es zu kalt und Admirale überleben nicht.

    Grüße
    Matthias
  • (M)Ein-Blick 14. Januar 2012, 10:42

    das ist allerdings ein sehr ungewöhnliches Motiv für diese Jahreszeit, auch wenn es toll aussieht und bestens aufgenommen ist!!
    Gruß Gerda

Informationen

Sektion
Ordner Natur
Klicks 642
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D700
Objektiv 28.0-300.0 mm f/3.5-5.6
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/3200
Brennweite 200.0 mm
ISO 400