Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Laufmann-ml194


World Mitglied, aus Unentschiedenheit

Die Mitte wählen .... ??

... eine Lösung?
... die hier nahegelegt wird?
Durch die Wahl der Perspektive, die sich konzentriert in der Mitte im Hintergrund.
Um neutral zu bleiben, es ist ein Kanditat der Gruppierung des Herrn links, also somit hier ein 2/3-Verhältnis.

Um neutral fortzufahren und unsere Bewegungsmuster u.a. in Notsituationen zu überprüfen, ist dieses Bild auch Symbol dafür.
Nämlich, in welche Richtung flüchten wir tendenziell?
Links, rechts, mitte?
Nach oben, nach unten?
Zu letzterem denkt mal an den Ablauf der Tunnelkatastrophen in Kaprun im November 2000.
Vielleicht, wegen der offensichtlichen Fluchtlücke in der Mitte, auch ein Nachdenken, dass Rettung nicht immer durch die naheliegenden Wege geht.
Das habe ich angesichts des bekannten Herdenverhaltens eher allgemein als Verhaltensweise gemeint.

Gesehen am 07.09.2013 in München am Kaiser-Ludwig-Platz.

Quoten-Diskussionen verändern ...
Quoten-Diskussionen verändern ...
Laufmann-ml194


Kraftvoll!!, Ehrlich!!
Kraftvoll!!, Ehrlich!!
Laufmann-ml194

Opposites
Opposites
Laufmann-ml194

"Hinterher ist man auch nicht schlauer"
"Hinterher ist man auch nicht schlauer"
Laufmann-ml194

Zum bald fünfjährigen Jubiläum ...
Zum bald fünfjährigen Jubiläum ...
Laufmann-ml194

Sorry - eine Erklärung
Sorry - eine Erklärung
Laufmann-ml194

"Ausgetobt" Bea 1994 / 2000
"Ausgetobt" Bea 1994 / 2000
Laufmann-ml194


*) Nachdem ich am 15.09.2013 und 22.09.2013 Wahlhelfer bin, muss ich Euch mitteilen, dass ich für FC-Sitzungen an diesen Sonntagen leider ausfallen werde.

Tipp - Die Tags, verlinkte Schlagworte am Bildschluss, führen auf verwandte Bildthemen in der FC

*) Edit 130910-1755
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kommentare 8

  • Eifelpixel 12. September 2013, 18:04

    Mit der Mitte bin ich einverstanden.
    Gute Tage wünsche ich dir Joachim
  • Dieter Jüngling 11. September 2013, 21:24

    Da halt ich mich raus!
    Gruß D. J.
  • Maschinensetzer 10. September 2013, 23:04

    Interessante Bildzusammenstellung! Auf dem Bild ist jedes Plakat mindestens einmal (symbolisch) mit einer Art Querstrebe durchgestrichen, was mir zu Denken gibt. Daher:

    Denker statt Bänker!
  • Laufmann-ml194 10. September 2013, 21:07

    :-)
    haben wir nie gehabt,
    dafür arbeiten wir Schriftführer bei der großen Kommunalwahl, 24 Stadträte bei 8 Listenvorschlägen (=Parteien) für die Stadtratswahl und 64 Kreisräten bei auch mindestens 8 Listenvorschlägen mit Laptops und Barcode-Scannern, so dass die Auszähung am Sonntag mit Bürgermeister, Landrat und Stadtrat am 02.03.2008 gegen 22:05 Uhr beendet war, und am nächsten Tag mit dem Kreistag weiterging.
    Wahlzettelerfassung Barcode-Scanner - rechts oben auf dem Stimmzettel "öffnen" am Barcocde-Feld und dann auf Listenkreuz oder einzeln verteilte Stimmen achten und dort abscannen.
    Bayern hat die Besonderheit, dass man z.B. bei der Stadtratswahl bis zu 24 Stimmen einzeln über den ganzen Stimmzettel verteilen darf. Man kann auch bis zu 24 Stimmen je 3 auf Fav-Kanditaten verteilen, also häufeln.
    Lassen wir mal Besonderheiten wie Listenkreuz und einzeln verteilte Stimmen beizeite (nur nebenbei Vorrang Personenkreuz vor Listenkreuz), begründet sich allein aus diesen dürren Worten die planmäßig auf zwei Tage verteilte Auszählung
    vfg Markus ml194
  • Laufmann-ml194 10. September 2013, 20:24

    @utico, Danke damit kann ich auch die Diskussion aufgreifen, warum Landtags- und Bundestagswahl nicht zusammengelegt wurden
    Wenn die Wahlhelfer bei uns wegen der Landtagswahl schon bis 0:00 Uhr da sitzen werden, ist leicht aus zu rechnen, dass ohne Unterbrechung die mit genommene Bundestagswahl eine Auszählzeit von mindestens 02:00 Uhr bedeuten würde.
    Auch wenn praktisch von den Auszähltagen auf den folgenden Montag geteilt würde, wie bei den bayerischen Kommunalwahlen, würde das nichts an der absoluten Belastung ändern
    Vor allem nichts an der Tatsache, dass nicht wenige Wahlhelfer sich für den normalen Arbeitstag Montag entschuldigen lassen müssen (der Druck in der Arbeitswelt diktiert eben viel, auch Ehrenämter wie bei der Feuerwehr).
    Wahlhelfer zu finden ist übrigens schwer, auch das als Erklärung, warum man bei Montags-Auszähltagen den Bedürfnissen der Wahlhelfer nachkommt.
    In der Praxis bedeuten die Montags-Auszähltage eine Fortsetzung mit weniger Wahlhelfern, zwar Gott sei Dank niemals knapp an der Beschlussfähigkeitsgrenze von 3 Wahlhelfern pro Bezirk, aber dennoch eine spürbare Mehrbelastung
    vfg Markus ml194
  • Laufmann-ml194 10. September 2013, 18:01

    @utico - ich gehöre dann zu den Leuten, die am 15. und 22.09.2013 Eure Wahlbriefe öffnen werde
    Wie läuft das ab?

    1) Briefwahlunterlagen in den Briefwahlbezirk
    2) Öffnen
    3) Schauen ob Wahlschein, amtliches Zulassungsdokument drin und verschlossene Wahlumschläge
    4) Stimmt was nicht, also unverschlossene, schlimmstenfalls gar lose Stimmzettel, aussondern, vermerken, Beschluss fassen und zur Wahlniederschrift (dann in der Wahlzentrale am Schluss abgeben)
    5) Stimmt alles, Wahlscheine einsammeln, zählen
    6) Stimmt alles, Wahlumschläge einsammeln, zählen, Urne
    7) 1800 Uhr Wahlbriefe aus Urne, Stimmzettel zählen
    8) Hoffentlich passt alles
    9) ab die Schnellmeldung, Verpacken der Unterlagen und Niederschrift hinterher (also ich Schriftführer mit Wahlvorsteher dann in die Wahlzentrale mit der Hoffnung alles richtig gemacht zu haben)

    Tja - 15.09.2013, wird 00:00 Uhr bis wir durch sind und 22.09.2013 kann auch 20:30 Uhr werden, sagen mir meine Aufzeichnungen der letzten Wahlen

    So
    ...
    damit
    ... muss ich Euch bedauerlicherweise mitteilen, dass ich für FC-Sitzungen an diesen Sonntagen leider so gut wie ausfallen werde.


    vfg Markus ml194
  • Trübe-Linse 10. September 2013, 16:00

    Lach. Die Toten Hosen sangen einmal "Alkohol ist auch keine Lösung" den würde ich aber gegenüber Roland Kaiser klar bevorzugen. Ich finde Künstler sollten sich aus Wahlkämpfen generell raushalten. Ansonsten würde ich hier sagen die Wiese gehört den Grünen und darf nicht plakatiert werden. An den Kandidaten sehe ich lieber vorbei und werde nach dem Prinzip vorgehen, wer schreit hat Unrecht. Ich würde empfehlen sich auch mal mit kleineren Parteien auseinanderzusetzen. Ich persönlich finde folgende Seite gar nicht mal so schlecht: https://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2013/main_app.php
    Gruß Mirko
  • Bagojowitsch 10. September 2013, 14:15

    Interessant ist jedenfalls, dass keinerlei inhaltlichen Aussagen gemacht werden - gibts wohl auch nicht. Und unter grafischen/werbewirksamen Gesichtspunkten betrachtet, sind diese Wahlplakate grauslich gestaltet - das von der CSU ist noch eine Idee besser. Ich dachte immer, die hätten Fachleute für sowas...

    LG Winfried