Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

Die Mistbiene - Bild 1 von 7

Eristalis tenax, die Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege (wer hat denn den Namen erfunden?) heißt vulgär auch "Mistbiene", obwohl sie nicht zu den Bienen gehört. Damit hat sie als einzige Schwebfliege einen umgangssprachlichen Namen.
Von Eristalis pertinax unterscheidet sie sich durch die nicht gefiederten Fühlerborsten und die schwarzen Vorderbein-Fußglieder; beides kann man hier auf der Frontalansicht erkennen.
Diese Art ist auf der ganzen Erde verbreitet, bei uns gemein. Sie wird sogar 1984 auf einer deutschen Jugendbriefmarke abgebildet.
Die Fotos stammen schon vom 8.3.2013, als eine kurze Schönwetterperiode stattfand.
Die Bilder 2-7 zeigen in loser Folge das Putzen dieser Art.

Garten Düsseldorf-Garath

Kommentare 3

Informationen

Sektion
Ordner Schwebfliegen
Klicks 163
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv Sigma APO Macro 150mm f/2.8 EX DG HSM
Blende 22
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 150.0 mm
ISO 800