Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Thomas Illhardt


World Mitglied, Berlin-Reinickendorf

die Maurerbrigade

sowjetische Kaserne nahe Jüterbog

Fototour mit Carsten Schulze
und
Bernd Botschen

in vielen alten, verlassenen Kasernen findet man diese Kunstwerke.

Kommentare 6

  • Annie Bertram 22. August 2003, 20:03

    Für mich sind es sowas wie Ikonen, als Ersatz das man nicht an Gott glaubt. Und irgendwie hatten die Menschen schon seit Anbeginn ihres Seins solche Vorbilder zum "Aufschauen".
    Damals habe ich das gar nicht so wahrgenommen, heute fasziniert es mich.
  • Helene Smirnow 22. August 2003, 17:52

    Sehr interessantes Bild im Stil des "Sozialistischen Realismus". Ein sehr gut gelungenes Foto!
    Thomas, ich versuche dem Christian Fürst an Hand eines bitteren Witzes zu erklären, was ist der "sozialistische Realismus".
    "Naturalismus" ist ein Stil, wo man malt das, was man sieht.
    "Sürrealismus" ist ein Stil, wenn man malt das, was man nicht sieht.
    "Impressionismus" ist ein Stil, wenn man malt das, was man fühlt.
    Und der "sozialistische Realismus" ist ein Stil , wenn man malt das, was man hört.
    (Extra für den "Wessi", der seit Jahren im Ausland lebt:
    Man HÖRTE nur Lügen, die von der KP verbreitet wurden.)

    ...schöne Grüsse - Helene
  • Carsten Schulze 22. August 2003, 17:48

    Super Bildausschnitt, gut gesehen. Hätte auch mal ein Stück davon "herauslösen" sollen. Ergänzt Deine Serie vortrefflich.
    Gruß
    Carsten
  • A.W. Osnafotos 22. August 2003, 17:03

    :) maurer-roboter ...
    starkes photo ! kommt sehr gut rüber.
    schade wenn man dran denkt das die teile in naher zukunft bestimmt verschwunden sind.
    lg andré
  • Christian Fürst 22. August 2003, 16:25

    Kannst Du das vielleicht etwas erläutern, Thomas? für einen dooven Wessie, de seit Jahren im Ausland lebt, sagt das Bild nicht so viel.

    LG
    Christian