Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.298 5

Volker.W. Braun


Free Mitglied, Titz

Die Lösung

Die vielbeschriebenen Schlösser auf der Kölner Hohenzollernbrücke,
.... und jemand ,der sich Gedanken dazu gemacht hat...

Kommentare 5

  • Karola W. 3. Juni 2011, 4:10

    Ein feines Foto. Gefällt mir.
    HG Karola
  • Andreas Boeckh 21. Februar 2011, 22:36

    Der Masterkey ist in der Tat die Lösung, wenn all diese Liebesschwüre verblasst sind.
    Sehr schön beobachtet.
    Andreas
  • S.y.n. 2. Februar 2011, 9:18

    "Liebesschloss" sagt man dazu...
    diese Schlösser ....
    sind sozusagen "Liebesbekenntnisse" - oder - Erinnerungen.
    Ahnlich dem "Herzschen" , das man in eine Baumrinde ritzt, mit dem Namen der Liebenden.
    Eine schöne Geste, sich so zu verewigen.
    Aber ob es hält?
    Der Zaun, die Lampe usw. :-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liebesschloss

    liebe Grüße




  • Karlchen H 31. Dezember 2010, 16:53

    ja ja in der Menschlichen Seele tun sich Abgründe auf
    wenn man all die Abergläubischen Dinge betrachtet die
    all die Jahrhunderte über sich so herausgebildet haben..
    auch dieses Schlossparadies ist ein Beispiel dafür..
    Ich hoffe die Statik der Brücke hält das noch lange aus;-)))))
    Liebe Grüße
    Karl-Heinz
  • Etania 28. Dezember 2010, 20:52

    Ich weiß nichts über diese Bewegung, diesen Brauch
    oder diese Schnapsidee, Hängeschlösser
    an den Maschendraht zu tackern.
    Insofern kann die Phantasie unvoreingenommen ihren Lauf nehmen und rückmelden, wie eine anfängliche Idee
    aufgenommen wird.
    Man kann es so interpretieren, dass zum Öffnen der Türen aufgefordert wird, vielleicht ist es aber auch ein Denkmal für Fahrradopfer und Fahrraddetektive,
    oder gar ein Experimentierfeld für Knotenkundler,
    die mal Meisterdiebe werden wollen.
    Eine Hommage vielleicht an das Schlosserhandwerk in der Stadt Köln?
    Von Weitem und mit Blick auf den Rhein könnten
    vielleicht neue Anregungen entstehen.
    Da ich schon einmal so ein Bild von dir sah,
    dachte ich auch an die hängenden Dingsel
    am Seine-Ufer oder an der Uferpromenade in Meran.
    LG Etan

Informationen

Sektion
Klicks 1.298
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSC-W110
Objektiv ---
Blende 3.2
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 7.6 mm
ISO 125