Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sven v.d.Velden


Free Mitglied, gekotzt.

.die liebenden in der untergrundbahn.

Mal (endlich) wieder nen Bild von mir...
ist nen Plakat das ich für unser Schultheater designed habe,
hier ist ein Auszug aus dem Flyer über das Stück :

Jean Tardieu: Die Liebenden in der Untergrundbahn

Ein Stück über die Liebe - unter der Leitung von Brigitte Nienhaus gespielt von 39 Mitgliedern der Theater-AG aus den Klasse 8 bis 11. Bei soviel Mitwirkenden geht es darin natürlich nicht nur um die Liebe zwischen einem einzigen jungen Mann und einer jungen Frau. Im Mittelpunkt stehen die vielen Facetten zwischenmenschlicher Beziehungen und vor allem die Schwierigkeiten der Verständigung zwischen den Menschen. Als Spielort wählte der französische Autor (1903-1995) die Pariser Metro, zunächst einen Flur, dann ein Zugabteil, wo sich in einer lockeren Folge von Spielszenen viele verschiedene Personen begegnen. Und weil Tardieu in seinem "Spielgedicht (poème à jouer)" mit lyrischer und Alltagssprache experimentiert, sie auseinander nimmt und wie ein Musikstück neu komponiert, fordert er geradezu dazu auf, diesen kreativen Umgang mit Sprache in der Inszenierung noch zu vertiefen. So beziehen wir zum Beispiel fremdsprachliche Äußerungen sowie Gebärdensprache ein. Besonders wichtig ist uns auch diesmal wieder die Musik: Die Liebe kommt im Dreivierteltakt daher!
Mi 25.4., Fr 27.4., Sa 28.4. 2007, jeweils 20 Uhr, So 29.4., 18 Uhr

Aula Thomaeum. Eintritt 4 €, ermäßigt 2,50 €


Hoffe es gefällt, Anmerkungen sind erwünscht ;)

[Übermorgen kommen neue Bilder von mir !]


| .[ Keep // 'on ]. |

Kommentare 3