Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Erika Fröhleke


Free Mitglied, Paderborn

die letzten Minuten

Mein Mann hat diesen wunderschönen Eisvogel am See
im Gebüsch gefunden - leider war er gesundheitlich schon ziemlich
angeschlagen - ich hab ihn dann noch einige Minuten in der Hand gehalten
bis er vor Erschöpfung für immer eingeschlafen ist.
Schade um diesen kleinen zauberhaften Vogel,hat mich schon sehr traurig gemacht.

Kommentare 17

  • CODY EIGEN 27. April 2012, 8:43

    Macht auch mich traurig,
    er ist wirklich wunderschön...!!!

    LG CODY
  • Kleckselkönig 8. November 2011, 12:52

    Eine Begegnung der besonderen Art, wenn auch mit traurigem Ende :(....
    Und selbst so geschwächt ist er noch wunderschön anzusehen. Schade um den hübschen kleinen Vogel.
    LG Heike
  • Bettina Stein 3. November 2011, 16:59

    also einen eisvogel auf dem schoß zu haben, ist bestimmt ziemlich selten. und vielleicht war er ja einfach alt.....
    lg bettina
  • Ilse Bartels 2. November 2011, 18:22

    Hallo Erika,
    das nenne ich Glück. Er hat angenommen, dass Deine Jeans Wasser wäre. Schließlich ist der Eisvogel noch unerfahren.

    LG.ILse
  • Mara Faber 1. November 2011, 21:09

    Traurig aber auch naturgegeben. Dein Foto wird Euch immer an diese Begegnung erinnern.
    Gruß,
    M.
  • Monika LD 1. November 2011, 20:11

    O Gott, so ein schönes Tier. Der Arme, ja...
    So direkt dabei zu sein, wenn so ein Tierchen stibt, ist immer schwer zu ertragen. Wenigstens wurde er in seinen letzten Minuten noch von euch umsorgt.
    LG Moni



  • Josef N 1. November 2011, 19:20

    Der Arme ich mag diese kleinen schnellen Vögel auch sehr gern, aber da konntest du nicht mehr machen.
    Gruss Josef
  • mond.rose 1. November 2011, 19:16

    ganz traurig..so ist wohl Mutter Natur..die Stärksten überleben.. aber ein sehr rührendes Bild..
    er wird es im Vogelhimmel gut haben!

    lg
  • Eva Winter 1. November 2011, 17:44

    Oh - das ist wirklich eine ganz traurige Geschichte. Manchesmal ist die Natur grausam, ab es gibt immer wieder eine natürliche Auslese.
    Schön, dass du oder dein Mann ihn noch mal fotografisch festgehalten habt.
    LG Eva
  • Manuela Lousberg 1. November 2011, 17:08

    Och, der arme Kerl. Das tut mir auch sehr leid.
    So ein schönes Tier.
    Sehr schade, daß Ihr ihm nicht mehr helfen konntet.
    LG Manu
  • AS for nature 1. November 2011, 16:52

    Ich hatte mich schon gewundert, wie ein Eisvogel auf die Knie eines Menschen kommt.
    Sehr schade um diesen fliegenden Edelstein. Aber Ihr habt ihn die letzten Minuten noch begleitet und auf diese Art und Weise ein wunderschönes Andenken an ihn sichern können.
    Tolle Farben und Schärfe - ein sehr anrührendes Foto nebst trauriger Geschichte.
    Ich hoffe, Dir geht es gut.
    LG Anita
  • Inge Becker 1. November 2011, 16:51

    Sehr rührend. Er schaut irgendwie ein wenig traurig. Schön, daß er nicht alleine gehen mußte.

    Liebe Grüße

    Inge
  • -Jutta K- 1. November 2011, 16:04

    Schade, dass ihr nicht mehr helfen konntet.
    LG jutta
  • M.E.1 1. November 2011, 15:45

    ...och schade ...aber schön das er in den letzten Minuten noch solche Fürsorge bekam...LG Maren
  • carmen92 1. November 2011, 15:06

    oh wie traurig :-(
    aber wirklich toll von euch.. nicht viele menschen sind so warmherzig.. viele würden einfach weitergehen und wegsehen.. super!

    ich bin froh, dass es doch noch einige leute gibt, denen diese kleinen tierchen nicht egal sind :-))) find ich echt klasse.

    RIP kleiner Eisvogel :-(
  • ELEIRBAG 1. November 2011, 14:48

    ...Ja, diese kleinen Diamanten der Vogelwelt....
    kann ich gut verstehen, habe im letzten Sommer - wahrscheinlich ein Jungtier - auf dem Balkon gefunden. Die Scheibe war sein Tod. Auch ich wahr sehr, sehr traurig. LG Gabriele
  • Petra Steinhagen 1. November 2011, 14:35

    Ein ganz rührendes Bild zur traurigen Begebenheit, liebe Erika.
    Wie gut, dass der kleine Eisvogel in seinen letzten Minuten noch auf so fürsorgliche Menschen gestoßen ist! Einen herzlichen Gruß von Petra.