Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

HHK


Free Mitglied, Wien

Die letzten Gedanken

Wie an jedem Abend scheint der Tag einfach nur vorbei gerauscht zu sein, die Kunden waren an diesem ersten Weihnachtseinkaufssamstag überraschend zahlreich und freundlich. Tee zu Weihnachten ist im Normalfall der letzte Ausweg aus der Geschenkemisere. Für Unkreative, Gestresste, für junge und alte Kinder ist Tee oder manchmal auch Kaffee der sichere Hafen, wenn sie nicht wissen, was man seinen Eltern oder Bekannten schenken sollte. Die Erleichterung, dass sie ein adequates Geschenk gefunden haben, war ihnen nach dem Kauf in das Gesicht geschrieben. Kreative kaufen bei mir ein Tee-Ei. Meine Präsente sind immer ganz spezielle und seltene Teesorten,
unsympathische Menschen erhalten einen Grünen Tee mit der Erklärung, dass diese Teesorte möglichst lange ziehen sollte, da in der Ursprungsregion dieses aussergewöhnlichen Teeblattes die spezielle Bitterkeit als Genuss empfunden wird. Oft bekomme ich nach Weihnachten ein Lob, wie exzellent der Grüne Tee doch war, scheiß Hedonisten.
Wie jeden Abend mache ich die Kassa, schließe das Geschäft ab und bringe das Geld auf die Postbank, um es im Schließfach zu deponieren.
Die Straßen sind nass vom letzten Regen, die Sonne habe ich auch schon lange nicht mehr gesehen und an der Ecke vor der Bank steht ein Typ, der mich an einen billigen Earl Grey Tea erinnert.
Die Zeiten der Ostindien Kompanie sind schon lange vorbei und mit ihnen auch die aufregenden Abenteuer der Teehändler, das Leben in der zivilisierten Welt des Tees hat mich nicht weich gemacht, ich war immer schon so, warum sonst hätte ich Teehändler werden sollen.
Egal, das Messer und das schmierige Grinsen reichten schon um mein Blickfeld verdunkeln zu lassen, schon spüre ich den harten Schlag seines Beines an meiner Schläfe.
Meine letzen Gedanken waren wohl bezeichnend für mein langweiliges Leben:" Hmm, Schwarztee."



Copyright - All Rights Reserved for this text and picture

Kommentare 1

Informationen

Sektion
Ordner Experimente
Klicks 426
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-105mm f/3.5-5.6G ED
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 28.0 mm
ISO 200