Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
die kundgebung von pro köln wurde vor zwei stunden verboten!

die kundgebung von pro köln wurde vor zwei stunden verboten!

Renate Bonow


Pro Mitglied, Köln

die kundgebung von pro köln wurde vor zwei stunden verboten!

ob eine verbot noch nötig war, kann ich nicht beurteilen. sie wären eh nicht auf den heumarkt gekommen. aber eins steht fest: die ca 50000 GegendemonstrantInnen haben sich durchgesetzt :-))

alle aktuellen Nachrichten findet ihr hier:

http://www.ksta.de/html/artikel/1221775307824.shtml

weitere eindrücke

zwei rechte Herrschaften fragen nach dem Weg
zwei rechte Herrschaften fragen nach dem Weg
Renate Bonow


da war alles dicht...
da war alles dicht...
Renate Bonow

Kommentare 32

  • Nana G 22. September 2008, 17:18

    Sicher haben die, die hier schreiben überlegt, wie sie sich verhalten sollen.
    Emotionales Thema, wo schnell die Brühe hochkocht wenn Jemand etwas wie Alexander sagt
    Ist hier moderat aufgenommen worden und DAS finde ich gut.
    Mir ist auch nicht wohl beim verbieten, was auch immer mein Innerstes wünschen mag, und ich bin schon allein deshalb des öffteren in erhitzte Diskusionen geraten, wo Freunde zu Feinden wurden
    Schöner Friede hier!
    lg die nana.
    Ps: und das hier noch:
    •beherzt•
    •beherzt•
    Brad Bryxdale

  • Thom Wirtz 21. September 2008, 22:05

    So funktioniert es 2008. Widerstand gegen die "Dummen" unter uns. Gut, dass Menschen sich nicht mehr alles gefallen lassen!
  • Ulli Pohl 21. September 2008, 17:47

    das freut mich sehr, dass es so gelaufen ist:-))

    lg uli
  • Renate Bonow 21. September 2008, 15:48

    @danke fürs mitfreuen:-)
  • Manfred Kampf 20. September 2008, 22:14

    richtig!!!
  • Ulla M. 20. September 2008, 19:29

    Sehr gut!!!
  • Renate Bonow 20. September 2008, 18:56

    @Hannelore: ich denke, Alexander meint nicht dieses handgemalte Plakat, sondern das Verbot der Polizei
  • Chris Riese 20. September 2008, 18:13

    habe mich bedient ;o)
  • Hannelore Walter 20. September 2008, 18:08

    Hallo Renate,
    gut gemacht!!! Gratulation!!!

    Es ist immens wichtig, von Anfang an auf der Hut zu sein. Denn es kann immer und überall auf der Welt geschehen, dass wieder eine/r kommt, der gut reden kann und die Leute einlullt und wieder einmal alle "JA" schreien.

    @Alexander: so ein Plakat ist kein offizielles Verbot. Es spiegelt die Meinung dessen, der es drucken hat lassen wider.
    Und - hat das, was Nazis vertreten und tun etwas mit Demokratie zu tun?
    LG Hannelore
  • Adrena Lin 20. September 2008, 18:02

    Herzlichste Glückwünsche aus Berlin.....
    Auf "unserer" Demo heute ( Thema Afghanistan) wurde zu den guten Nachrichten aus Köln kräftig Beifall geklatscht !
    Lieben Gruß
    Andrea
  • Thorsten Strasas 20. September 2008, 17:25

    Es freut mich für Köln. Man sollte Alexanders Mahnung jedoch im Hinterkopf behalten, denn wahr ist sie allemal...
  • Peter M Heinrichs 20. September 2008, 17:03

    Meinen Glückwunsch :-))))))))))))))))))))))))))))))))))
    lg
    Peter
  • Rolf Hustedt 20. September 2008, 17:02

    +++

    Schönes Wochenende & LG Rolf
  • Herbert W. Klaas 20. September 2008, 16:58

    klasse ,dass die Kundgebung verboten wurde und sich der ganze rechte Zauber lächerlich gemacht hat !!!
    Toll , dass die Kölner das erreicht haben .
    Gruß Herbert
  • Renate Bonow 20. September 2008, 16:30

    @karl: stimmt. deshalb lass ich es stehen:-)
  • J.E. Zimosch 20. September 2008, 16:28

    Wie verschieden können die Meinungen sein.
    Gruß
    J.E.
  • Karl H 20. September 2008, 16:20

    "Haumarkt" ist trotzdem ein netter Freud'scher Verschreiber! :-))

    lg Karl
  • Doro E. 20. September 2008, 16:17

    ja, ich glaub auch, dass man als engagierter kölner heute stolz sein kann !
  • Renate Bonow 20. September 2008, 16:09

    @Doro: ich glaube sogar, dass das eine rechtstaatliche Entscheidung der Polizei war. Sie hat geshen, dass sie die öffentliche Ordnung nicht aufrechterhalten kann, wenn die Rechtsextremen, die auf dem Köln/Bonner Flugahfen festsaßen versucht hätten zum Haumarkt zu kommen.
    Und es kann ja nun nicht Aufgabe der Polizei sein, Demontranten an ihren Kundgebungsort zu bringen. Ich musste auch heute mit der Bahn zur Kundgebung fahren.
    Es ist wirklich ein gutes Gefühl, dass wir so viele waren.
  • Doro E. 20. September 2008, 16:03

    auch, wenn es so nicht demokratisch ist - mich hat diese nachricht gefreut.

    diese typen wollen doch letztendlich nichts anderes, als die demokratie abschaffen - jetzt bekommen sie einen kleinen eindruck davon, wie sich das anfühlt.
  • Irmhild Engel.s 20. September 2008, 15:50

    genau, das Plakat sollte überall hängen
    habe es mal als öffentlichen Favoriten gespeichert, wer weiß, wo es noch nützlich sein kann
    ein wenig Sorgen hatte ich mir schon gemacht, ob es gewaltsame Zusammenstöße geben würde wie am 1. Mai in Hamburg
  • Sabine Jandl-Jobst 20. September 2008, 15:49

    Wieder mal Interessantes zu lesen.
    Du bist ja wieder mal am Brennpunkt des Geschehens.
    Wichtig ist, man/frau steht auf der richtigen Seite.
    lG Sabine
  • Renate Bonow 20. September 2008, 15:40

    @chris: bitte bedien dich:-)
  • Karl H 20. September 2008, 15:30

    Hut ab vor Köln!

    lg Karl
  • Chris Riese 20. September 2008, 15:13

    edit:

    against!
    against!
    Mws