Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Nix NEX


World Mitglied, aus der Nähe von Magdeburg

Die können ja gar nicht fliegen...

Der Fliegenpilz, wissenschaftlich Amanita muscaria, ist ein bekannter Giftpilz, der als delirantes Halluzinogen wirkt und zur Familie der Wulstlingsverwandten gehört. Er ist schwach giftig, aber nicht harmlos. Die auch als Roter Fliegenpilz bezeichnete Spezies erscheint in Mitteleuropa von Juni bis zum Winter, hauptsächlich von Juli bis Oktober.

Es existieren mehrere anerkannte Varietäten (Varianten): Der Fliegenpilz im eigentlichen Sinn ist die Typusvarietät muscaria. Dagegen hat die Varietät aureola häufig keine Flocken auf dem Hut, aber eine häutige Scheide. Die var. formosa besitzt einen orangegelben Hut mit spärlichen gelben Flocken.
Beide zuletzt genannten Varietäten verursachen die gleichen Vergiftungserscheinungen wie die Typusvarietät des Fliegenpilzes.
Quelle: http://tinyurl.com/n2k38x2

Kommentare 2

  • Frank-Dieter Peyer 19. Oktober 2014, 19:40

    .... aber die Fliegen mögen ihn ;-)
    Nein, angeblich war er im Mittelalter ein guter Fliegenfänger. Kleingeschnitten und in Milch eingelegt sammelten sich in der Milch die Fliegen die sich dann vergifteten.
  • Ralf Patela 19. Oktober 2014, 15:22

    Aber fotogen sind sie.
    Gruß Ralf