Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Peter Werle jun.


Basic Mitglied

...:::Die Katze:...

Inspiriert von Catwoman. Wenn man alle Zutaten zur Verfügung hat, dann macht sowas echt Spaß. So wie hier:



Vielen Dank an mein Model Theresa.
Für konstruktive Kritik immer offen.
Euch eine schöne Woche
LG Peter

Ich mußte an dem Bild einen Fehler am Rand beheben. Deshalb der nochmalige upload.

Kommentare 9

  • Art light photography by p.D. 23. Oktober 2011, 15:31

    Ich finde die bea absolut klasse das gesamte Werk ist irre gut.
    glg.pit
  • U. Lehmann 27. September 2011, 18:58

    Peter, wieder eine klasse Arbeit - hier harmonieren Stimmung, Farbe und Ausdruck. Mögliche kleine "Defizite" übersehe ich hier gerne da ich das Ganze für sehr gelungen halte.

    Gruß, Udo
  • Andre Turowski 26. August 2011, 10:29

    Wow
    Sieht stark aus!

    LG Andre
  • Jürgen-Kurt Wegner 30. Juli 2011, 10:57

    Dieses Bild erfüllt höchste Composing-Ansprüche. Es ist absolut stimmig. Licht, Farbe, Perspektive, Model, alles ganz großes Kino. Auch an den Reflexen im HG kann ich nichts negatives finden. Allergrößter Respekt von mir!
  • Martin Rodan 28. Juli 2011, 16:12

    Hallo Peter

    Die Ergebnisse Deiner Bilder liegen weit über den "Durchschnitt" und DAS bringt das Problem mit sich, dass alles genauestens unter die Lupe genommen wird ;-)

    Viele FC-User laden hier Montagen oder Composings hoch, die jedes "Feingefühl" vermissen lassen. Sei es eine recht grobe Freistellung, wo noch "Reste" dran kleben, unkorrigierte Farb- und Lichtverhältnisse
    und auf Schatten wird besonders gern verzichtet.
    Diese User(innen) werden sehr häufig mit Lob und Ehren geradezu überhäuft und derart bejubelt, dass es wirklich schon "Unrecht" zu nennen ist, Dir und Deiner wirklich gelungenen Umsetzung die zweieinhalb Randpunkte unter die Nase zu reiben.

    Hat man auf der anderen Seite aber einige Zeit mit seinem Bild verbracht und hat seine Entstehung noch vor Augen, verliert man manchmal den nötigen "Abstand" zum Geschehen und man sieht über manche Dinge schnell hinweg - Bis es hochgeladen ist ;-)

    Auf das Dir die Ideen nicht ausgehen.

    Gruß - Martin
  • Peter Werle jun. 28. Juli 2011, 9:47

    Hallo zusammen, vielen Dank für die Anmerkungen.
    @Martin: Die Reflektionen sollten eigentlich keine einfachen Reflektionen sein, sondern fette Strahler oder Blitzlicht oder ähnliches. Wenn ich es so betrachte sind sie echt etwas scharf. Mit der Vorstellung der Strahler, geht es aber wieder . Bin etwas hin und her gerissen. Die Strahler roten habe ich an den Rändern noch etwas ausgefrantzt :-) Vielleicht mache ich da auch noch etwas Regen rein, wenn es dann nicht zu überladen ist .
    Nochmals Danke für das Feedback
    Schönen Tag LG Peter
  • Werner Ingendahl 27. Juli 2011, 23:05

    Ich für meinen teil finde es klasse, auch wenn @ Martin Rodan recht hat.

    LG.
  • Der Brownz - reloaded 27. Juli 2011, 10:02

    also ich finds gut wenn bei einem composing alles stimmig ist und das ist hier so. gut !
  • Martin Rodan 25. Juli 2011, 19:07

    Ich für meinen Teil halte Dein Bild für gelungen - Gratulation :-)


    Vielleicht sind es drei Punkte die sich "eingeschlichen" haben.
    Da wäre die Mauer mit ihren Wiederholungen und die rasiermesserscharfe Mauerkante.
    Die Reflektionssternchen stechen den Betrachter scharf ins Auge.
    Die Lichtbahnen der Signallichter sind etwas zu "gleichmäßig", zumal sie sich durch den Wolkennebel kämpfen müssen. Vielleicht hätte man den Lichtschein an den Rändern mit einen Wolkenpinsel etwas anknabbern und aufweichen können (?).

    Gruß - Martin

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Digiart
Ordner EBV
Klicks 922
Veröffentlicht
Lizenz ©