Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Die herrlichsten Farben aus der Pharaonenzeit . . .

Die herrlichsten Farben aus der Pharaonenzeit . . .

647 8

Nobody Taylor


Free Mitglied, Deutschlands heimlicher Hauptstadt

Die herrlichsten Farben aus der Pharaonenzeit . . .

. . . sind immer noch erhalten in den Gräbern. Unglaublich!

Kommentare 7

  • Gerhard Hein 19. Dezember 2005, 22:21

    @Nobody Taylor
    Da gebe ich Detlev recht. Sicherlich auch aufgrund mangelnden Respektes gebenüber diesen Anweisungen der "Hausherren" ist nun auch in Abu Simbel Fotografierverbot. Mir reicht es in meinem Kopf diese Eindrücke zu haben.
    Nichts für ungut...
    LG Gerhard
  • Nobody Taylor 17. Dezember 2005, 13:03

    @Detlef u. D.Benetatos:
    Ja, gebe euch schon recht.Hatte ich nicht bedacht.Hab im Internet nachgelesen.Obwohl es wissenschaftlich umstritten ist, aber dennoch richtig.
    Zitat:
    "unabhängig von der Fotofrage und der Frage nach den Basisstoffen für die Wandmalereien - ich halte die schwitzenden Massen in den Gräbern für problematischer, als Blitzlichter. Die Menge Mensch hinterlässt in den Gräbern, wie jeder weiß, der mal drin war, eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit - da freuen sich doch Pilze und Flechten. Ansonsten vermute ich mal ungeprüft, dass die meisten Farben mineralischen Ursprungs sind. Pflanzliche Farbstoffe wären inzwischen längst oxidiert und verschwunden."
  • Nobody Taylor 11. Dezember 2005, 22:46

    Es war im Grab des Ramses II.
    Das Fotografieren ist nur in den Gräbern nicht erlaubt, aber ein Bakschisch lässt Wächter wegsehen, der Blitz hatte ihn wohl geblendet.
  • Hans- Joachim Neumann 11. Dezember 2005, 21:25

    Im Tal der Könige ist das Fotografieren in den Gräbern strikst verboten.
    Wurde diese Aufnahme woanderst gemacht?
    Gruß
    Ha-Jo.
  • Karin Linnemann 11. Dezember 2005, 19:51

    Nochmal Sorry!
    Dachte die erste Anmerkung sei nicht rausgegangen!
    Naja, eine Anmerkung mehr oder weniger...!
  • Karin Linnemann 11. Dezember 2005, 19:48

    @ Thomas
    Sorry wenn ich mich einmische aber der Falke ist Horus der den Pharao zu Lebzeiten beschützt (hat) und der andere ist Anubis, der Gott der Toten der ihn nach seinem Leben auf Erden im Reich der Toten beschützt und ihn auf dieser Darstellung in sein Reich führt!

    Hallo nby!
    Schön dass du wieder nach Hause gefunden hast! Ich hoffe doch wir bekommen noch mehr solche Fotos zu sehen! Ist schonmal n klasse Anfang! Bin gespannt was du uns noch präsentierst!

    VLG Karin
  • Karin Linnemann 11. Dezember 2005, 19:40

    @Thomas!
    Links der Falke ist Horus der den Pharao zu Lebzeiten beschützt und rechts der Schakal ist Anubis, der Gott der Toten der den Pharao in seinem Reich willkommen heisst und ihn dort beschützt!
    Jetzt frag mich aber nicht wie der Pharao heisst!

    Hallo Nobody! Schön dass du wieder nach Hause gefunden hast! Ich hoffe wir bekommen noch mehr dieser Fotos zu sehen! Für den Anfang schonmal klasse!
    Danke!

    VLG Karin

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Ägypten
Klicks 647
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz