Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Skylight


Basic Mitglied, Kreischa bei Dresden

Die große Mauer

Alles schlief noch, als am 13. August 1961 gegen zwei Uhr früh Volkspolizisten und Soldaten der Nationalen Volksarmee der DDR an der Sektorengrenze in Berlin Stacheldraht ausrollten – der Beginn des Mauerbaus. Das Bollwerk wuchs schnell, entstellte ganze Viertel, schnürte Straßen ab, zerriss Familien und Freundschaften. „Schandmauer” hieß es auf der einen, „antifaschistischer Schutzwall” auf der anderen Seite.

Quelle: http://www.bundestag.de/

Die Bearbeitung soll folgendes verdeutlichen. Der Schärfeverlauf steht dafür dass die DDR zu der Zeit aktuell ist und die Zukunft in verschwommenen Abstand liegt. Der Verlauf von Schwarz-weiß zu Farbe soll zeigen dass die Zukunft froh und farbig ist. Um irgendwelche Diskussionen vorzubeugen, ich will damit nicht sagen, dass alles in der DDR schlecht war. Ich bin selbst ein Fan der DDR, aber einiges hätte damals auch anders laufen müssen.

Kommentare 4