Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

sigi-man


Basic Mitglied, Schleswig-Holstein

Kommentare 6

  • Jürgen Kopelke 2. Februar 2014, 19:19

    Klasse
    gefällt mir ausgezeichnet
    LG Jürgen
  • sigi-man 27. Januar 2014, 20:37

    Hallo Manfred,
    wenn man von einigen Verrücktheiten absieht, bin ich ein ganz normaler Mensch im Umgang mit Tieren. Das hat mit Mut nichts zu tun. Geparde (Cheetahs) sind von extremen Ausnahmefällen abgesehen für Menschen ungefährlich.
    Mich haben schon viele Menschen begleitet, ausgesprochene Angst konnte ich nicht beobachten.
    Natürlich ist man aufgeregt. Der Adrenalinspiegel ganz oben. Über dem steht gute Fotos zu machen.
    Donald, ein Freund ist gestorben
    Donald, ein Freund ist gestorben
    sigi-man

    Gruß
    Sigi
  • H.D. G. 15. Januar 2014, 14:42

    Oh je was macht der oder die denn da?
    Die Tiere dort sind wahrscheinlich schon Jahre an Menschen gewöhnt.
    Gut festgehalten.

    Gruß Dieter
  • sigi-man 14. Januar 2014, 16:28

    Hallo Uli,
    ich denke mir, es ist der Geruch. Der Hände des Fahrers, der auf die andere Seite gerückt ist. Aus vielen Kunststoffen werden permanent Weichmacher, Phenole ausgedünstet. Vielleicht ist es das.
    Deshalb knabbern Hauskanischen gern Elktrokabel an.

    Nein, Zuneigung ist es nicht. Wir hatten es in der Serengeti sogar, das ein Löwe durch das offene Seitenfenster ins Auto schaute. War ein neugieriger Halbstarker.

    Gruß
    Sigi
    http://www.safaris-in-afrika.de
  • Uli Aßmann 13. Januar 2014, 19:00

    …die Lenkradverkleidung muss was haben….!
    Ist das nun reine Neugier oder Zuneigung zum Fahrer…?
    LG Uli


  • Willy Brüchle 13. Januar 2014, 14:20

    Unverhofft kommt oft ;-)) Sehr gut dokumentiert. MfG, w.b.