Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Die Geschichte der Emi Ly

Die Geschichte der Emi Ly

89.210 451 Galerie

Corwin von Kuhwede


Basic Mitglied, Leipzig

Die Geschichte der Emi Ly




Was ist wenn du eines nachts aufwachts und plötzlich brennt dein Haus und du siehst um dich herum nichts als Flammen?

Dieses Bild widme ich der Beautyfotografie ...

Danke an Emi Ly

Und vielen Dank auch an Der Michel aus... für den Galerievorschlag.

Im Übrigen ist das Voting zu Ende.
Ihr könnt also aufhören "pro" oder ein + drunter zu schreiben.
Entweder ihr habt etwas zum Bild zu sagen, oder nicht.

Wer ab hier weiterliest ist selber Schuld!

http://www.merkesdir.de
http://www.facebook.com/CorwinVonKuhwede

Kommentare 451

  • Marc Erpelding 6. Mai 2018, 10:52

    Sehr beeindruckend und berührend! Die Augen tragen Ihr Leid, Ihr Stolz und vor allem Ihre Menschlichkeit!
  • mi.luc 9. März 2018, 19:37

    Kompliment vor allem an das "Model", das sich wirklich "nackt" dem Fotografen stellt.
  • IrisK 13. November 2017, 17:29

    Ich finde das ist ein ganz tolles Bild und ein tolle Frau. Super Potrait ????????????
  • dannpet 21. Oktober 2017, 23:13

    Narben, es gibt die sicht- und die unsichtbaren, sie zeichnen unserer Leben, markieren markante Wendepunkte.
    Dieses Portrait im Speziellen zeigt die Schönheit, welche aus eben solchen Narben erwachsen ist. Für jeden von uns (soweit von solchen narbenhinterlassenden Ereignissen verschont) ist es wohl eine unüberwindbare Hürde sich das Ausmaß ihrer Erfahrung vorzustellen.
    Noch unvorstellbarer ist es sich ihren Weg zurück ins Leben vorzustellen. Worte wie "du lebst, sei froh" zeugen von der Unvorstellbarkeit dieser Aufgabe.
    Ich empfinde kein Mitleid, keine Scheu beim Anblick ihrer Narben. Ich fühle nicht den Schmerz, den sie empand, fühle nicht den Verlust, den sie erlitten. Dabei sollte ich, oder?
    Nein, ich denke das sollte ich nicht! Ich weiß nicht, wie es in ihrem Inneren aussieht, doch ich sollte mich verneigen vor ihrer Stärke, vor ihrem Willen zu leben, nicht jedoch vor dem Mut sich so zu zeigen. Denn Emi Ly ist schön, sehr schön. Es gibt nichts zu schönen oder zu verstecken. Sie passte in jedes Hochglanzmagazin der Beautyfotografie, der du dieses Foto widmest.

    Gruß Peter
  • maestro68 18. September 2017, 23:52

    vielleicht das beste Bild hier!!!
  • Alexandra V. Böhm 2. August 2017, 21:24

    Ich möchte mich voll und ganz dem anschließen, was Artur Feller bereits dazu geschrieben hat. Schönheit ist eben mehr als körperliche Unversehrtheit oder auch nur die perfekten Maße.
    Ich finde es stark und mutig, dieses Bild. Vom Model, sich so fotografieren zu lassen. Und vom Fotografen, es so zu zeigen.
    Diese Frau ist schön!
    Und dieses Foto ist schön!
  • Bernd Kaschner 10. März 2017, 22:27

    ...du lebst, sei froh.
    Hier starb eine ganze Familie,
    nur der Vater konnte zurück geholt werden.
    VG Bernd
  • OneStone 9. März 2017, 17:35

    Hallo Corwin, mir gefällt der Schnitt und Bildaufbau sehr gut. Auch die Idee es in s/w zu drucken finde ich gut. Es war bestimmt nicht einfach dein Model zu finden. Ihr Gesichtsausdruck finde ich fantastisch, Sie schaut direkt im Kopf rein. Sehr gelungen! Grüße Tim
  • Artur Feller 9. März 2017, 10:56

    Erlaube mir den Bildautor zu zitieren:
    "Ich mag den Menschen in seiner Vielfalt und drücke dies in meiner Arbeit aus. Ich schaue nicht nur mit dem Auge, sondern vor allem mit dem Herzen. Ich nehme den Menschen so an wie er ist, ohne zur urteilen.

    Ich retuschiere nicht und verfremde nicht, bei mir bleibt der Mensch der Mensch, mit allem was dazu gehört. Ich habe den Anspruch, dass jeder Betrachter meiner Bilder weiß, dass dieser Mensch in diesem Licht, an diesem Tag, aus dieser Perspektive auch wirklich so ausgesehen hat. Vor allem möchte ich aber, dass du dich, wenn du dir deine Bilder in 5 oder 10 Jahren anschaust, auch wieder erkennst und sagen kannst: So sah ich damals aus. So schön war ich. So schön bin ich."

    Find ich Klasse und revidiert meine spontanen, nicht ausgesprochenen Unterstellungen und ich habe augenblicklich aufgehört inhaltliche und oder technische Malessen in diesem Photo zu suchen und zu finden.

    Ein aussergewöhnliches, berührendes Portrait - so sehe und empfinde ich es.

    Diese Lady ist schön und wird es immer sein.

    Grüße Artur
  • ReimerD 9. März 2017, 7:47

    Beeindruckende dokumentarische Aufnahme, die gekonnt Lebensrealität zeigt - wunderbar weit weg von dem Beauty-Quatsch.
    Gruß, Reimer
  • Mike`s Production 8. März 2017, 21:50

    ...Ein sehr bbeidruckendes Bild ! Wahnsinn !!

    LG Mike
  • Roland Maywalt 8. März 2017, 21:11

    @twelve_pictures und @Max Stockhaus
    Ihr habt meine, an den Fotografen gerichteten Fragen beantwortet, obwohl Ihr sie offensichtlich nicht verstanden habt. Ich hatte mich keinesfalls inhaltlich zu diesem Bild geäußert! Die mindestens 8 Jahre alte Arbeit gehört zu den meistdiskutiertesten Bildern der FC. Sie hat hier in einem Maße Würdigungen erhalten, wie sie in der FC nur ganz wenigen Bildern zuteil werden. Was soll da noch kommen?
    Wenige erreichen hier mit ihren Uploads so viel Resonanz wie CvK. Warum also nicht ein inhaltlich ähnliches, neues Werk? Warum nicht dieses in einer neuen, besser gearbeiteten Fassung? Ihr könnt dies wohl kaum beantworten.

    ... und @twelve_pictures
    Tatsächliche 'Edelakte' sind hier beinahe ebenso selten, wie Bilder diesen Inhalts hier ... und diese besondere 'Landschaft' des weiblichen Körpers mit "Titten" zu bezeichnen, gelingt mir nicht mal umgangssprachlich und konterkariert zudem vollständig den Versuch Deiner 'gutmenschlichen' Einlassung.
  • A. Napravnik 8. März 2017, 19:17

    Feine gefühlvolle Umsetzung
    LG Andreas
  • twelve_pictures 8. März 2017, 11:51

    @ Roland Maywalt:
    Vielleicht ist es ja wichtig, solche sehr ehrlichen Bilder auch mal wiederholt gegen "Edelakte" zu stellen.
    Außer Titten und Rundungen gibt es auch eine andere Schönheit.
    12_pic
  • Elke Kulhawy 8. März 2017, 10:53

    Fotografie, wie ich sie mag, weil es nicht um Oberflächliches geht, sondern um Tiefe!

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Porträts Schwarzweiß
Klicks 89.210
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 23. September 2009
335 Pro / 188 Contra