Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Peh


Basic Mitglied, Waren

Die Gedanken sind frei (I)

NSA, PRISM, BND - trotz Sommerloch in den Medien, hört man kaum noch etwas von diesen Themen.

ABER: Die Gedanken sind frei!

Die Gedanken sind frei wer kann sie erraten?
Sie fliehen vorbei wie nächtliche Schatten.
Kein Mensch kann sie wissen, kein Jäger erschießen
mit Pulver und Blei: Die Gedanken sind frei!

Ich denke, was ich will und was mich beglücket,
doch alles in der Still’ und wie es sich schicket.
Mein Wunsch und Begehren kann niemand verwehren,
es bleibet dabei: Die Gedanken sind frei!

Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke.
Denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: Die Gedanken sind frei!

...

Um 1780 wurde der Text zum ersten Mal auf Flugblättern veröffentlicht. Im Zeitraum zwischen 1810 und 1820 entstand die Melodie dazu, und das Lied wurde in der Sammlung Lieder der Brienzer Mädchen in Bern gedruckt. Im Jahr 1842 wurde das Lied in Schlesische Volkslieder von Hoffmann von Fallersleben und Ernst Richter veröffentlicht. Die letzte Version stammt von Hoffmann von Fallersleben. Die grundlegende Philosophie ist bereits aus der Antike bekannt.] Das Kernmotiv des späteren Liedtextes findet sich schon im 13. Jahrhundert unter anderem bei Freidank und Walther von der Vogelweide. (Wikipedia)

Kommentare 8

  • stinicartoon 8. August 2013, 15:30

    Freiheit? Freiheit der Gedanken? Was ist das?
    Wie sollen wir im täglichen medialen Bombardement uns vor Einflüssen schützen, wie wird die anscheinend mündige Bevölkerung von billigem medialen Schrott vergewaltigt? Die Einschaltquoten sprechen Bände! Haben wir die kritische Einstellung verlernt, werden wir zugekleistert, verhöhnt, vom realen Leben abgekoppelt? Unsere hochgepriesene Vernetzung lässt jede Persönlichkeit, jede Menschlichkeit, jede Ethik veröden.... eine grausame Hypothek für kommende Generationen...
    Danke liebe Peh, du regst an, weckst, regst an....
    Liebe Grüsse
    stini
  • Ivenhohe10 2. August 2013, 12:13

    Ich danke dir für diese Lektion, man wird alt wie eine Kuh......

    Passt derzeit auffallend.

    LG Walter
  • Peh 9. Juli 2013, 21:01

    Genau das ist mein Ansinnen: Denkanstöße geben, es nicht einfach abtun...
  • Andrea Khan 9. Juli 2013, 20:30

    Tja...
    Ich bin leider nicht überzeugt, dass unsere Gedanken wirklich frei sind. Wenn ich allein an die Manipulation durch Werbung etc. denke... Da komm ich wirklich ins Grübeln...Und die Überheblichkeit zu behaupten nicht beeinflussbar zu sein, tu ich weder mir noch anderen an. Denn auch all das, was wir in Foren wie diesen "hinterlassen" trägt zu unserer ganz persönlichen Verletzbarkeit bei.
    Deine Fotografie stößt eine Diskussion an - und das find ich GUT !!!
    Herzliche Grüße,
    Andrea
  • Kuboli 9. Juli 2013, 13:09

    Danke Dir, ein guter Weg in die Auseinandersetzung mit diesem Thema !
    Ich bin derzeit zu wütend, um dazu etwas beizutragen ... nicht wegen der Tatsachen an sich (denn die Dynamik liegt ja auf der Hand,wenn die technischen Möglichkeiten voranschreiten und wir zudem im Netz auch immer mehr von uns preisgeben), sondern über das Nichterkennenwollen der substantiellen Wichtigkeit für unsere Zukunft. Wir sind dabei, sämtliche Errungenschaften seit der Aufklärung zu vertun, persönliche Freiheiten und Menschenrechte zur Disposition zu stellen und so ziemlich Alles, was ich dazu höre ist "mir egal, habe nichts zu verbergen, bin nicht betroffen".
    Wo ist nur der "Aus"-Knopf für die Dummheit ?

    HG Olaf
  • lophoto 9. Juli 2013, 7:58

    deine gedanken sin auch noch frei....noch
  • Joew 9. Juli 2013, 0:14

    Die hören auch die FC ab. LG Joe
  • Prost Marlies 8. Juli 2013, 22:17

    Eine tolle Idee - die Auseinandersetzung mit diesem Thema!
    LG Marlies

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 370
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSC-HX100V
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/60
Brennweite 9.8 mm
ISO 320