Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
die fluchende reinemachefrau ....

die fluchende reinemachefrau ....

556 29

Günter K.


Pro Mitglied

die fluchende reinemachefrau ....

... ich hatte bedenken wegen ihrer neven.............

wie unschwer zu sehen ist handelt es sich um ein opulentes klohäuschen (frauen, männer, behinderten-wc),das von der frau gereinigt wurde. ich wurde aus über hundert meter entfernung auf sie aufmerksam, indem sie immer wieder schrie "die drecksai, die dreckete..." (die drecksäue, die dreckigen ...) , sie tat das unentwegt ohne pause. , immer wieder
"die drecksai, die dreckete..." (mannheimer dialekt). selbst als sie fast in die Mülltone reinkroch, was ein seltsam gurgelndes fluchen ergab, wie aus einer horrorshow. .....

erst musste ich lachen, ob dieser unverblümten lautstarken meinung. dann machte ich mir ernsthafte sorgen, das kann doch auf die dauer nicht gutgehen, unentwegt diese cholerischen anfälle.............

Kommentare 29

  • Hans-Gunter Herrmann 24. Oktober 2009, 14:33

    wenn man sieht, was manche Benutzer hinterlassen, kann ich sie verstehen.
  • Elsbeth Kürpick 14. September 2009, 16:30

    Hallo Günter!
    Bei allem Ernst dieser Geschichte habe ich erst mal
    herzhaft gelacht. In der Haut einer Klo-Reinmache-Frau
    möchte ich auch nicht stecken. Der werden wahr-
    scheinlich haarsträubende Dinge geboten. Da ist es
    ganz natürlich, daß man seinem Herzen mal lautstark
    Luft macht. Hach . . . . . das befreit.!!! :-))
    LG Elsbeth

  • Meerelfe 8. September 2009, 18:08

    Einenteils kann ich sie ja verstehen...immer den Dreck der anderen wegputzen... wer möchte das schon gerne von uns... aber auf der anderen Seite gebe ich dir auch recht...diese Schimpftiraden lösen das Problem nicht... sonderen verschlimmmern es meist nur...
    LG Sabine
  • Anoli 8. September 2009, 17:10

    gröööhl! Wer weiß, wer sie geärgert hatte......
    LG Ilona
  • Theresa Rossi 5. September 2009, 22:17

    Meine Bewunderung hat sie!
    Und je länger ich drüber nachdenke, desto mehr reg ich mich auf.....
    LG Theresa
  • LauraFlorence 5. September 2009, 0:15

    Lach... sieh es mal so, sie nimmt ihre Aufgabe ziemlich ernst.. und dann kommen da die ... daher ... da kann man ja schon mal Ausrasten - und so ein Anfall belastet bei einigen Menschen das Herz.. aber es gibt auch jene, die das brauchen :-)) Und wo gibt es heute noch Menschen, die so motiviert ihren Job ausüben :-))
    LG Laura
  • Dirk Steinis 4. September 2009, 23:27

    hach, die Backsteingotik ist halt auch nur ein hehrer Begriff der Kunstgeschichte. Die einfachen Menschen, die hinter den grandiosen Bauwerken dieses wunderbaren Zeitalters stehen, die verliert man allzu leicht aus dem Blick. Wie gut, dass Du sie durch dein Bild aufbewahrst. Wenn auch nur von hinten und mit dem Blick eher in der Tonne...
    lG
    Dirk
  • Ditta S. 4. September 2009, 22:52

    Also das Klohaus sieht so doch recht vertrauenswürdig aus. Und von innen bestimmt hoffentlich auch. Wir schreiben den 1. April anno ... Vielleicht kann die arme Frau nach getaner ordentlicher Tat endlich Feierabend machen. Und dann haben "Freunde" den Schlüssel vom Fahrradschloß in den Mülleimer geworfen. Ich würde MINDESTENS genauso fluchen ...
    Ich wünschte, meine alberne Geschichte wäre wahr. Der Grund für ihr Fluchen, den ich mir nicht auszumalen wage, ist leider wohl doch ein anderer ...
    LG Ditta
  • Petra Laschewski 4. September 2009, 20:54

    da hat wohl einer ihrer Bekannten den Schlüssel für den Reinigungsraum in der Mülltonne ganz unten mit Kaugummi festgemacht, und ihr einen Zettel mit den Details an die Türe geklebt. Deshalb, lieber Günter hast Du sie hier bei der Suche erwischt.
    LG
    Petra
  • Renate Friedrichsen 4. September 2009, 20:30

    Hauptsache ihr ist nicht übel geworden, und sie hat sich in die Abfalltonne übergeben. Vielleicht beruhigt sie sich wieder zum Wochenende -- falls sie frei hat :)
    LG Renate
  • Anla 4. September 2009, 18:26

    Du hättest verschämt weghören können :-))))))
    Gruß Anla
  • KooKoo 4. September 2009, 17:39

    irgendwann geht das nicht gut für sie aus...
  • Klaus. Schmitt 4. September 2009, 17:27

    Die arme muss sich jetzt erst einmal auskotzen und das nicht nur verbal ! :-))

    LG Klaus
  • aeschlih 4. September 2009, 17:26

    ja manchmal ist es wirklich zum ko....!!!
    lG h.
  • Lothar (Leo) Labonte 4. September 2009, 17:19

    klofrau oder -mann ist ein ehrbarer job, man stelle sich vor, es gäbe sie nicht, dann würd's ja noch schlimmer aussehen.