Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Die Filmautorin und -regisseurin Margarethe von Trotta

Die Filmautorin und -regisseurin Margarethe von Trotta

smokeonthewater


World Mitglied, Berlin

Die Filmautorin und -regisseurin Margarethe von Trotta

Frankfurter Buchmesse 2013

Sie selbst ist eine starke Frau, und so verwundert es nicht, dass sie sich immer wieder mit Frauen unterschiedlichster Persönlichkeit befasst:
Christiane und Gudrun Ensslin (Die bleierne Zeit), Rosa Luxemburg, Tschechows "Drei Schwestern" (Fürchten und Lieben),
Hildegard von Bingen (Vision), verschiedene Romanprotagonistinnen und zuletzt Hannah Arendt (seit der Buchmesse als DVD im Handel).
Auch diese Tritelrolle besetzte sie wieder mit ihrer Lieblingsschauspielerin, Barbara Sukowa.

Hannah Arendt war eine jüdische Publizistin, deren subjektive Einschätzung des Eichmann-Kriegsverbrecherprozesses für Empörung sorgte.
Sie wäre keine Trotta-Figur, wenn sie nicht ihre Ansichten gegen alle Widerstände verteidigt und ihr Denken nichts bewirkt hätte.

http://www.hannaharendt-derfilm.de/

Kommentare 7

  • Dorothee K. 17. Oktober 2013, 10:27

    Außer dem Film "Vision" habe ich alle o.g. Filme von ihr gesehen. Das war sicher ein energiegeladenes Treffen mit dieser Persönlichkeit. LG Dorothee
  • Andreas E.S. 16. Oktober 2013, 23:47

    Das macht dir sicher Freude, solche bekannten Leute zu treffen. Ich stelle zu meinem Leidwesen oder vielleicht auch Freude fest, dass nicht nur ich alt geworden bin.
    LG Andreas
  • Foto-Nomade 16. Oktober 2013, 20:54

    Ein wenig unbekannter Name der Filmbranche ist der von Margarethe von Trotta.
    Viel hat sie geschaffen und wird es weiter tun.
    Solche starken Menschen denken nicht ans Aufhören.
    ~
    Danke zu

    ~
  • smokeonthewater 16. Oktober 2013, 19:08

    @gabY: Die Präsentation war "etwas sehr" provisorisch und pannenbehaftet. Der Schnitt durch die DVD-Hülle war angebracht. :-) Die Regisseurin hat's professionell genommen.
  • G. H. H. 16. Oktober 2013, 18:43

    schade, dass du das buchcover beschnitten hast bzw. der pappbecher davor steht. ist doch ein wesentlicher teil ihres auftritts ... aber dafür haben wir ja die projektion :-)

    gabY
  • Foto-Nomade 16. Oktober 2013, 2:00

    Ein wenig unbekannter Name der Filmbranche ist der von Margarethe von Trotta.
    Viel hat sie geschaffen und wird es weiter tun.
    Solche starken Menschen denken nicht ans Aufhören.
    ~
    Danke zu

    LG von Foto-Nomade.
    ~

  • Ursula Fliether 16. Oktober 2013, 1:58

    Ich bewundere starke Frauen. Wir brauchen mehr davon. Sehr gute Fotofolge dieser Filmautorin. LG Ursula und gute N8.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Menschen
Ordner PROMIs
Klicks 1.069
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A35
Objektiv Tamron 18-200mm F3.5-6.3
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 150.0 mm
ISO 1600